Stadtteile
Blankenese ( 25. August 2021, Markus Krohn) · Die Evangelische Familien­bildung in Blankenese feierte am Freitag Jubiläum. 50 Jahre Familienbildung hinterlassen ihre Spuren in den Elbvorten, denn mittlerweile besuchen die Kin­der, die 1971 die ersten in den Räumen der Kirchengemeinde Blankenese waren, als Eltern oder Großeltern gemeinsam mit ihren Kindern und Enkeln die Angebote der Familienbildung, die sich seit über einem Jahr am neuen Standort im Mühlen­berger Weg befindet.
Gründe zum Feiern gab es also genug!
Osdorf (25. August 2021, Konrad Matzen) · Gesundheit ist unser höchstes Gut. Daher ist kompetenter Rat gefragt, um sich eine stabile Gesundheit zu erarbeiten oder zu erhalten. Das Team des Gesundheits-Hofs in Osdorf ist seit über 10 Jahren bei den Menschen in den Elbvororten gefragt, weil eine ganzheitliche Behandlung und nachhaltige Rehabilitation in der Hand eines vernetzten Teams liegt.
Der Erfolg des Gesundheits-Hofs ist das Ergebnis eines mo­tivierten Teams, das gemeinsam am Wohlergehen der Patien­tin­nen und Patienten arbeitet. Die Mitarbeitenden unter Führung von Geschäftsführer Friedhelm Penning sind eine erfolgreiche Gemeinschaft, die stetig wächst. Im Gespräch mit der DorfStadt-Redaktion erläutert Penning sein Erfolgsrezept: „Unsere Phy­siotherapeuten, Sportthera­peuten und die administrativen Kräfte sind ein eingespieltes Team. Das ist bei täglich ca. 250 Patienten auch dringend geboten. Durch eine geringe Fluk­tuation und permanentes Wachstum sind die Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter zu einer großen Gemeinschaft gereift“. Hinzu kommen attraktive Faktoren wie selbständiges Arbeiten, flexible Einsatzzeiten, ein attraktives Prämiensystem oder seit neuestem das Kochen eines gesunden Mittagstisches in der eigenen Bistroküche. An zwei Tagen in der Woche, werden die Mitarbeiter von einer eigenen Köchin verwöhnt.
Iserbrook ( 24. August 2021, PM) · Ein eigenes Zuhause in Iserbrook und die Elbe in Reichweite. In der Hein-Kröger-Straße wird dieser Traum bald Wirklichkeit. Mit dem „Iserbrook Hus“ baut das Hamburger Fa­mi­lienunternehmen Behrendt hier eine moderne Immobilie in bester Elbvorort-Lage.
Nur einen Katzensprung von der Hamburger City entfernt ist das Gebäude als echter Le­bens­mittelpunkt besonders für Fa­milien konzipiert. Bis Frühjahr 2022 entstehen hier 1 Mai­so­nette im Stadthaus-Stil und 17 Eigentumswohnungen im KfW 55 Energieeffizienzhaus-Stan­dard mit Balkon, Loggia, Dachterrasse oder Terrasse mit Gartenanteil – einige sogar bar­rierearm. Offen und hell gestaltete Wohnungen mit Fußbodenheizung, Eichen­par­kett und einer insgesamt modernen Ausstattung mit drei bis fünf Zimmern zwischen 70 und 150 m² werden realisiert.
Bahrenfeld ( 24. August 2021, PM) · Bewegung macht glücklich! Unter diesem Motto finden im Verein Aktive Freizeit e.V. verschiedene Angebote für Kinder ab 4 Jahren, wie Kindertanz- und Ballett oder Hip Hop, statt. Diese zeichnen sich durch Qualität aus und werden von engagierten Sport- und Tanzpäda­go­gin­nen geleitet. Mit kindgerechter klassischer und moderner Mu­sik schulen sie die Kinder rhythmisch und musisch und nutzen dabei das natürliche Be­dürf­nis nach Bewegung. Tanz­technik, Kreativität, Körper­hal­tung und Konzentration werden so gezielt gefördert und verbessert. Die Kinder werden behutsam an den Sport herangeführt. Selbstverständlich kommt auch der Spaß dabei nicht zu kurz.
Alt-Osdorf (24. August 2021, PM) · Einschulung der neuen fünften Klassen am Jenisch-Gymnasium am 10. und 11. August.
Im nun zweiten Jahr in Folge fand die Einschulung unter besonderen Umstän­den statt. Um der aktuellen Situation angemessen zu begegnen, bekamen beide Klassen eine eigene Feier zu Ehren dieses wichtigen Ta­ges. Die bewährten Routinen aus dem letzten Jahr wurden beibehalten, wodurch ein reibungsloser Ablauf nur vom Wetter hätte getrübt werden können. Doch siehe da: Petrus bescherte den Schülerinnen und Schülern einen strahlend blauen Himmel.
Klein Flottbek (24.August 2021, Konrad Matzen) · Natürlich ist Nordlicht Jan­ne Meyer-Zimmermann am Start, wenn in Klein Flott­bek die internationale Fünf-Sterne-Serie Longines Glo­bal Champions Tour vom 26. bis 29. August Station macht. Warum eine solche Serie gerade in Coronazeiten so wichtig ist und welche Pferde sie mit nach Klein Flottbek bringt, hat sie uns im Interview verraten:
DorfStadt: Wie wichtig ist es für Sie, dass eine Serie wie die Longines Global Champions Tour und auch der GCL Team-Wettbewerb trotz Corona durchhalten?
Janne Meyer-Zimmermann: Ich denke, es ist grundsätzlich für alle Turnierveranstalter wichtig, trotz Corona durchzuhalten, aber das ist natürlich nicht immer einfach.
Alle Reiter, Pferdebesitzer und Sponsoren sind froh und dankbar, dass es der LGCT und GCL gelungen ist, diese wichtige Serie trotz sehr schwieriger Zeiten aufrecht zu halten.
Nienstedten (24. August 2021, PM) · Senat beschließt auf Vorschlag des Bezirkes Benennung in Sophie-Rahel-Jansen-Straße und Goldschmidtpark.
Die Georg-Bonne-Straße in Nienstedten und der Bonnepark in Bahrenfeld werden umbenannt und erinnern künftig an zwei Frauen, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden. Der Senat folgt damit einem Vorschlag aus dem Bezirk, der schon länger die Umbenennung fordert. Der Arzt Georg Bonne, der eine Praxis in Klein Flottbek hatte und am 1. Mai 1945 starb, war ein überzeugter Anhänger der NS-Ideologie. Dies hatte auch eine 2017 im Auftrag des Staatsarchivs erstellte wissenschaftliche Untersuchung zur NS-Belastung von Straßennamen des Historikers Dr. David Templin gezeigt.
Bahrenfeld (24. August 2021, PM)
· Lärmmindernder OPA Einbau im Norden des Tunnel Stellingen durch die DEGES
· Richtungsfahrbahn Süd ab Freitag, den 3.9.21 bereits ab 20:00 Uhr
· Grundinstandsetzung Richtung Süden wird planmäßig Ende August abgeschlossen
· Niederlassung Nord nutzt Wochenende zur Herstellung der neuen Übergangskonstruktion am Brückenbauwerk A 23
· Alternativtermin Vollsperrung Wochenende vom 24.9. bis 27.9.2021
Othmarschen (17. August 2021, PM) · Gymnasium Hochrad und Landeszentrale für politische Bildung veranstalteten Zeitzeugengespräch für Schüler*innen zum 60. Jahrestag des Mauerbaus.
Jürgen May (Weltrekordler in der Leichtathletik) und Wolfgang Thüne (Olympiazweiter im Geräteturnen 1972) waren in der DDR gefeierte Sportstars und galten als sozialistische Vorzeigepersönlichkeiten, ehe sich beide 1967 bzw. 1975 unter abenteuerlichen Umständen zur Flucht in die Bundesrepublik entschlossen. Doch auch im Westen blieben sie im Visier des DDR-Staatssicherheitsdienstes. Bei einem Zeitzeugengespräch anlässlich des 60. Jahrestags des Mauerbaus sprachen die beiden mit Schüler*innen des Gymnasiums Hochrad über ihre Erlebnisse. Es moderierte der Berliner Historiker und Lehrer Dr. René Wiese (Zentrum deutsche Sportgeschichte), der von 2005–2008 als Lehrer am Gymnasium Hochrad tätig war:
Blankenese (17. August 2021, PM) · Ab dem 1. August 2021 ist Philip Reuter (45) neuer Schulleiter der Stadtteilschule Blankenese. Er löst Mathias Morgenroth-Marwedel ab, der nach knapp 14 Jahre in den Ruhestand geht. Reuter hatte seit 2015 die Position des stellvertretenden Schulleiters inne.
Mit einem bunten Tag voller Überraschungen und musikalischen Highlights hatte sich die Schulgemeinschaft der Frahmstraße bereits am 22. Juni 2021 stimmungsvoll von ihrem langjährigen Schulleiter verabschiedet. Morgenroth-Marwedel hatte die Schule seit 2006 geleitet. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Umwandlung der renommierten Gesamtschule Blankenese in eine Stadtteilschule mit teilgebundenem Ganztags, die Einführung der Profiloberstufe sowie verschiedene Neu- und Erweiterungsbauten.
Seite 4 von 76

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode