Stadtteile

Kinderolympiade und Tag des Mädchenfußballs 2021

Rissen (9. September 2021, PM) · Spannung pur beim Vorentscheid der 15. Kinderolympiade im Rissener Sportverein. Alle Kinder der Jahrgänge 2011–2016 waren eingeladen den Parcour in schnellstmöglicher Zeit zu absolvieren.
Dabei sein war alles und der Spaß sollte im Vordergrund stehen, doch natürlich durfte die Prise Wettkampfgefühl nicht fehlen. So traten am Samstag, den 4.09.2021 in der Turnhalle des Rissener Sportvereins über 50 Kinder an und gaben alles.
Bei der Siegerehrung am Ende auf der schönen Rasenfläche am Marschweg 75 wurden die drei schnellsten der Jahrgänge ausgezeichnet und haben die Chance beim großen Finale am 19.09.2021 in der Leichtathletikhalle Alsterdorf unter den Hamburg Besten ihr Können unter Beweis zu stellen.
Nienstedten (7. September 2021, PM) · Altona setzt auf die Mobilitätswende – und will das der ganzen Welt zeigen! Aus diesem Grund ist das Bezirksamt diese Woche auf dem wohl weltweit wichtigsten jährlichen Fahrradgipfel vertreten: auf der Fachkonferenz Velo-City. Dabei werden u.a. zwei Projekte aus Hamburgs Weste präsentiert.
Die Velo-city wird seit 1980 jährlich von der European Cyclists‘ Federation und einer städtischen Verwaltung beziehungsweise einer Stadt durchgeführt. In diesem Jahr (6. bis 9. September) ist die Konferenz in Lissabon zu Gast. Bei der globalen Plattform treffen sich bis zu 1500 Teilnehmer*innen und Fachvertreter*innen, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen.
Bahrenfeld (3. September 2021, PM) · Für die Sicherheit und den Naturschutz: Das Bezirksamt Altona hat in den vergangenen Wochen im Volkspark eine neue Mountainbike-Anlage errichtet. Diese wurde nun fertiggestellt und wird bereits von ersten Biker*innen genutzt.
Othmarschen (2. September 2021, PM) · Die Oberstufenschülerin Leonie Wulfers (S3) vom Gymnasium Hochrad ist am Wochenende Deutsche Meisterin im Golf der Altersklasse U18 geworden. Das Turnier wurde vom 27.–29.08.21 in Altenhof bei Eckernförde ausgetragen.
Nach der ersten von drei Runden lag Leonie noch um einige Schläge zurück, hat jedoch in Runde zwei und drei mit jeweils 68 Schlägen die beiden besten Runden des Turniers gespielt. Das Handicap von Leonie ist mittlerweile bei unglaublichen -3,6, also fast 4 Schläge unter dem Platzstandard!

S 32 West

Osdorf (2. September 2021, PM) · Mit einer schriftlichen kleinen Anfrage an den Senat haben sich die beiden SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Frank Schmitt und Ole Thorben Buschhüter nach dem aktuellen Stand der Schienenanbindung der Science City Bahrenfeld, Lurup und des Osdorfer Borns mit der S32 erkundigt. Frank Schmitt, Wahlkreisabgeordneter für den Altonaer Westen: „Mit einer Endhaltestelle der S32 im Osdorfer Born erhielten nach über 50 Jahren die Bewohnerinnen und Bewohner der Großwohnsiedlung dann endlich die lange erwartete Schienenanbindung. Insgesamt würden mit einer S32-West die bevölkerungsreichen Stadtteile Lurup und Osdorf mit fast 40.000 Menschen erstmalig direkt an die Schiene angebunden. Auch nach einer Verlängerung der Trasse nach Schenefeld haben wir uns erkundigt. Mit unserer Anfrage wollten wir den aktuellen Stand abfragen und es wird deutlich, dass die Vorbereitungen für dieses wichtige Schienen-Infrastrukturprojekt weiter voranschreiten". Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Die S32 ist der Schlüssel zur Mobilitätswende im Hamburger Westen und wird den entscheidenden Beitrag zum Umstieg auf umweltverträgliche Verkehrsmittel leisten. Die Planung für ihren Bau werden wir weiterhin zielstrebig vorantreiben und auf andere Planungen wie den Verbindungsbahnentlastungstunnel abstimmen. Wir sind überzeugt davon, dass die S32 das Mittel der Wahl ist, um für die Science City Bahrenfeld, Lurup und den Osdorfer Born eine angemessene und leistungsfähige Schienenanbindung zu schaffen. Dass die Strecke so angelegt wird, dass eine Verlängerung nach Schenefeld möglich ist, war unsere ausdrückliche Forderung.“
Schenefeld (2. September 2021, PM) · Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, die schleswig-holsteinische Wissenschaftsministerin, Karin Prien, sowie die Staatsrätin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Eva Gümbel, haben am 31. August 2021 in Schenefeld bei Hamburg die Helmholtz International Beamline for Extreme Fields (HIBEF) am European XFEL eingeweiht.
Unter Federführung des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) in Kooperation mit dem Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) bündelt HIBEF Geräte und Fachwissen verschiedener Forschungseinrichtungen, um diese der internationalen Wissenschaftscommunity zur Verfügung zu stellen. Die Beamline ist Teil der High Energy Density (HED) Experimentierstation des Röntgenlasers European XFEL und ermöglicht tiefe Einblicke in die Struktur von Materialien und in sehr schnelle natürliche Prozesse der Plasmaphysik. Forschende können dadurch beispielsweise Modelle der Planetenentstehung verbessern sowie Vorgänge in Plasmen simulieren und so Innovationen in der Material- und Beschleunigerforschung vorantreiben.
Blankenese (1. September 2021, PM) · Der Bedarf war da – deswegen wurde jetzt reagiert. Nachdem zuletzt beim Bezirksamt Altona Hinweise nach fehlenden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Blankeneser Treppenviertel eingegangen waren, sind nun neue Abstellplätze geschaffen worden. Konkret geht es dabei um zwei Standorte an der Blankeneser Hauptstraße. Auf Höhe der Wegeverbindungen Strandtreppe und Grube wurden jeweils fünf Fahrradbügel auf der Fahrbahn hergerichtet. Dadurch sind insgesamt 20 Fahrradabstellmöglichkeiten entstanden, die bereits rege genutzt werden.
Osdorf (26. August 2021, PM) · Die SPD-Fraktion Altona kritisiert die Pläne der HASPA deutlich, neben der Filiale im Born-Center nun auch die Filiale in der Elbgaustraße schließen zu wollen. Das Bezirksamt soll nun umgehend Gespräche mit der HASPA aufnehmen und sich für den Erhalt der Filiale am jetzigen Standort einsetzen. Ein entsprechender SPD-Antrag wird in der Bezirksversammlung an diesem Donnerstag (26. August) zur Abstimmung gestellt.
Sülldorf/Blankenese (25. August 2021, Konrad Matzen) · Brot- und Brötchenprüfung in Hamburg. Natürlich auch im Hamburger Westen bei HANSEN – Ihre Bäcke­rei in Sülldorf und bei Bäcke­rei Körner in Blan­kenese. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In Blan­kenese wurden insgesamt 35 Sorten Brötchen und Brote geprüft: 31x sehr gut, 4x gut. In Sülldorf kam Brot­prüfer Michael Isensee auf insgesamt 5 gute Produkte und 19 sehr gute Brötchen und Brote.
Bäckermeister Dirk Hansen und Bäckermeisterin Sabine Möller (Bäckerei Körner) waren mächtig stolz auf das diesjährige Ergebnis, das nur durch das Engagement der Bäcker in der Backstube in Sülldorf oder Blan­kenese zustande kommt. Die getesteten Brötchen und Brote stammen direkt aus der Produktion, es kann also nicht geschummelt werden.
Getestet werden Form und Aus­sehen, Oberflächen- und Kru­sten­eigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack der Backprodukte.
Wedel (25. August 2021, Konrad Matzen) · Am 14. August hat die Volksbank Wedel ihren Filialneubau in der Bahn­hofstraße 13 eröffnet. Da­mit kehrt das Filialteam an seinen ursprünglichen Standort zurück. Während der dreijährigen Bauzeit ist ein kombiniertes Geschäfts- und Wohnhaus in bester Innenstadtlage entstanden, dass durch den Vor­stand der Hamburger Volks­bank feierlich und mit einem großen Sommerfest und 800 Gästen feierlich eingeweiht wurde. Mit einer Grußrede gratulierte Bürgermeister Niels Schmidt.
Das Vorgängergebäude aus dem Jahr 1952 wurde im Jahr 2019 vollständig abgerissen und durch einen barrierefreien Neubau im regionalspezifischem Rotklinker nach neuesten Energieeffizienzstandards ersetzt. Auf gleicher Grund­stücksfläche ist damit ein komplexer Neubau entstanden, der Platz für eine helle und transparente Filiale inklusive einer Schließfachanlage nach neuesten Standards bietet, sowie für sechs Mietwohnungen zwischen 67 und 85 qm und eine weitere Gewerbeeinheit.
Seite 3 von 76

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode