»Haus der kleinen Forscher« in Rissen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sabine Stüttgen (Netzwerkkoordinatorin „Haus der kleinen Forscher“), Cassia Oliviera de Kammera (Erzieherin), Simone Funck (Hausleitung), Christel Burmeister (Erzieherin) und Dr. Danuta Weigelt (Qualitätsmanagement SterniPark v.l.) Sabine Stüttgen (Netzwerkkoordinatorin „Haus der kleinen Forscher“), Cassia Oliviera de Kammera (Erzieherin), Simone Funck (Hausleitung), Christel Burmeister (Erzieherin) und Dr. Danuta Weigelt (Qualitätsmanagement SterniPark v.l.) Foto: PR
Rissen (15.04.2016, PM) · Ein schöner Erfolg! Die SterniPark Kita Grot Sahl in Rissen hat ein Zertifikat der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ gewonnen. Und das, obwohl alles so klein anfing. Auf einer Gruppenreise nach Sylt sind die Kinder der Gruppe Glückspilze auf die Gezeiten aufmerksam geworden. Warum zieht sich das Wasser zurück? Wann kommt es wieder? Die Mondphasen wurden zum spannenden Thema. Das Wasser geht also in die Richtung, in die der Mond sich dreht. Wie aufregend! So entstand das Dachthema: Alles Ausserirdisch – unter dem sich die Kinder Gedanken über die Welt, Planeten, Sternenbilder und die Schwerkraft gemacht haben.
Sie bastelten Ufos, Raketen, machten Falltests mit Luftballon und Feder – immer gab es eine neue aufregende Frage, der es auf den Grund zu gehen lohnte. Mit diesen Projekten bewarb sich die Kita von SterniPark bei der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und hat gewonnen. Am 13. April kam Sabine Stüttgen, Netzwerkkoordinatorin der Stiftung, in die SterniPark Kita in Rissen und verlieh feierlich bei Musik, Kaffee und Kuchen die erfolgreiche Rezertifizierung an die Hausleitung Simone Funck, an die Erzieherinnen und an die Kinder, die natürlich noch lange nicht fertig sind mit ihrer Forschungsreise. Als nächstes soll die Patenschaft für einen Stern übernommen werden. Der wird dann natürlich auch ein Glückspilz.
Letzte Änderung am Mittwoch, 20 April 2016 13:27
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden