Zum Valentinstag: Vier Mythen und Fakten rund um das Herz

  • Prof. Dr. Köster, Chefarzt der Kardiologie am Asklepios Westklinikum Rissen im Interview
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zum Valentinstag: Vier Mythen und Fakten rund um das Herz Foto: PR/Asklepios Westklinikum

Rissen (11. Februar 2022, Markus Krohn) · Am Montag ist Valentinstag. An diesem Tag schenken millionen von Männern ihren geliebten Frauen Blumen oder Schokolade – oder beides. Das Herz als Symbol der Liebe und des Lebens wird jedes Jahr am 14. Februar gefeiert. Prof. Dr. Köster, Chefarzt der Kardiologie gibt in diesem Interview Auskunft darüber, ob die Mythen rund um das liebende Herz stimmen:

DorfStadt: Schokolade an Valentinstag als Geschenk? Ja oder Nein?
Prof. Dr. Köster: „Mehrere Studien deuten darauf hin, dass bestimmte Schokoladensorten möglicherweise das Herzinfarkt-Risiko verringern. Welche Inhaltsstoffe den erhofften Nutzen bringen könnten, lässt sich zurzeit aber nur vermuten. Es gibt Hinweise darauf, dass z.B. bestimmte Flavanole in Frage kommen, die vor allem in Bitterschokolade mit einem hohen Kakao-Anteil (z.B. 70 Prozent) stecken. Flavanole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die die Elastizität der Blutgefäße erhöhen und eine leicht blutdrucksenkende Wirkung haben sollen. Der Anteil dieser Flavanole ist in Milchschokolade deutlich geringer und in weißer Schokolade nicht mehr nennenswert. Man könnte also vorsichtig behaupten, dass Bitterschokolade eher eine gesunde Schokolade ist – und Milch- und weiße Schokolade eher die ungesunde Variante darstellen.

Schlagen Frauenherzen anders als Männerherzen?
Tatsächlich weisen Frauenherzen viele Unterschiede auf. Konstitutionsbedingt sind Frauenherzen zarter – und somit auch die das Herz versorgenden Gefäße. Frauen reagieren auch anders auf Medikamente und haben oft andere Symptome bei einem Herzinfarkt. Bei Männern macht sich ein Infarkt meist durch Schmerzen in der Brust bemerkbar, die bis in den Arm ausstrahlen können. Bei Frauen sind die Symptome oft unspezifischer, zum Beispiel können Bauchschmerzen oder Übelkeit sowie Luftnot das einzige Symptom eines Herzinfarktes sein. Häufig werden diese Beschwerden falsch interpretiert oder nicht ernst genommen, so dass Infarkte bei Frauen später erkannt und behandelt werden.

Warum schlägt beim Verliebtsein das Herz schneller?
"Beim Verliebtsein wird der Körper in „Alarmbereitschaft“ versetzt. Das führt zur Ausschüttung von verschiedenen Botenstoffen wie z. B. Adrenalin. Adrenalin führt unter anderem am Herzen zu einem schnelleren Herzschlag. Ein beschleunigter Herzschlag wird ab einer bestimmten Frequenz von den meisten Menschen wahrgenommen. Man spricht
dann von „Herzrasen“ wie es beim Verliebtsein, aber auch in Angst erregenden Situationen bemerkt wird. Kommt noch ein besonders starker Herzschlag hinzu, z.B. unter Adrenalineinfluss mit erhöhter Herzpumpkraft, dann tritt „Herzklopfen“ dazu.
"

Kann ein Herz wirklich vor Liebe zerbrechen?
Das Broken-Heart-Syndrom, zu Deutsch „Gebrochenes-Herz-Syndrom“ oder Tako-Tsubo Kardiomyopathie, ist eine plötzlich auftretende Funktionsstörung der linken Herzkammer. Betroffene leiden unter Schmerzen im Brustkorb und Luftnot. Meist treten die Beschwerden nach starken emotionalen Belastungen auf – beispielsweise nach dem Verlust eines geliebten Menschen. Dabei führt die übermäßige Freisetzung von Stresshormonen zu einer Verschlechterung der Pumpkraft des Herzens, also zu einer direkten Wirkung auf den Herzmuskel selbst. Denn anders als bei einem Infarkt ist die Durchblutung in den Herzkranzgefäßen beim ‚Broken-Heart-Syndrom’ noch intakt. Glücklicherweise lässt sich ein ‚gebrochenes Herz’ gut behandeln und heilt bei den meisten Patienten wieder vollständig aus.

Letzte Änderung am Freitag, 11 Februar 2022 09:06

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode