×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 936
Othmarschen

Picassos „Guernica“ in der Asklepios Klinik Altona

Othmarschen (22.04.2015, PM) · Das Foyer der Asklepios Klinik Altona ist ab heute Ausstellungsraum für ein ungewöhnliches Kunstprojekt: ein vier mal zwei Meter großes Gemälde von Schülern der Katholischen Schule Altona, inspiriert von Pablo Picassos Meisterwerk „Guernica“. Im Rahmen der Ausstellung „Picasso in der Kunst der Gegenwart“, die seit Anfang April in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen ist, haben sich 600 Hamburger Schülerinnen und Schüler über mehrere Wochen mit dem weltbekannten Künstler auseinandergesetzt. Ergebnis des Projektes sind 20 großformatige Werke, die sich mit Picassos Kreativität, Formensprache und politischer Anklage auseinandersetzen. Dabei bildet Picassos weltberühmtes Anti-Kriegs-Gemälde „Guernica“ aus dem Jahr 1937 den Ausgangspunkt. Mit einer „Roadshow“ werden die Arbeiten nun bis zum Beginn der Hamburger Sommerferien an zentralen Orten der Hansestadt präsentiert – und einer der Ausstellungsorte ist die Asklepios Klinik Altona.

Othmarschen (24.04.2015, PM) · Es war ein Moment, der Ann-Katrin Martiensen (50) noch lange im Gedächtnis bleiben dürfte. Am Abend des 16. April wurde sie einstimmig – ohne Gegenstimme oder Enthaltung – zur 1. Vorsitzenden des Bürgervereins Flottbek-Othmarschen e.V. gewählt. „Ein bisschen aufgeregt war ich schon, so einer Wahl stellt man sich ja nicht alle Tage“, sagt Martiensen danach. „Zumal ich die erste Frau in dieser Position bin.“ Die engagierte Vertriebsleiterin und Immobilienberaterin im Grossmann & Berger-Shop Othmarschen freut sich darauf, im Rahmen ihrer neuen Aufgabe ihre Kontakte und Ortskenntnisse in Othmarschen und Flottbek zum Wohle des Vereins bündeln zu können.

Elbvororte/Oevelgönne (07.04.2015, PM) · Heute Morgen, 8 Uhr, war Schichtbeginn für 15 angehende Schiffsmechaniker, darunter zwei Frauen, im Museumshafen Oevelgönne, während gerade die “Shanghai Express“ von Hapag Lloyd in den Hamburger Hafen einlief.

Othmarschen (22.04.2014, PM) · Das Bezirksamt Altona teilt mit, dass die Plastik „Die Tänzerin“ im Jenischpark (Standort Nähe Hochrad) beschädigt wurde. Besucher des Parks und Nachbarn vermuten, dass Diebe versuchten, das Kunstwerk aus der Verankerung zu reißen.

Othmarschen (09.04.2014, Markus Krohn) · Wenn in den nächsten Tagen die Bagger zur Autobahn A7 rollen und die Baustelle zur Überdeckelung eingerichtet ist, sollten in Othmarschen eigentlich die Sektkorken knallen. Doch dazu kam es bislang nicht. Obwohl die Othmarscher um Bernt Grabow diejenigen sind, die das Deckelprojekt vor 20 Jahren ins Rollen brachten, ist ihr Ziel noch längst nicht erreicht. Das liegt daran, dass der Deckel zwar gebaut wird, aber nicht direkt vor ihrer Tür, sondern fast 10 Kilometer entfernt, in Stellingen. Also heißt es: Weitermachen und Politik und Verwaltung immer wieder an ihre Versprechen erinnern.

Othmarschen (21.01.2014, MK) · Am Sonntag kommt der ZDF-Fernsehgottesdienst aus der Christuskirche in Othmarschen. Ab 9:30 Uhr wird live gesendet. Die Leitung des Gottesdienstes hat Pastorin Andrea Busse (Jacobi-Gemeinde), die vor drei Jahren die Ägyptischen Aufstände gemeinsam mit ihrem Mann erlebt hat und nun zu diesem Thema einen Gottesdienst gestaltet. Wer Lust hat, kann zum Gottesdienst in die Christuskirche kommen (Roosens Weg 28 in Othmarschen) oder das ZDF am Sonntag einschalten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Othmarschen (30.10.2013, MK) · Einen Abend vor dem Reformationstag luden die Pröpste des Kirchenkreises Hamburg-West/ Südholstein zum Jahresempfang in die Christuskirche. Mit dabei: Bischöfin Kirsten Fehrs und Weihbischof Hans-Joachim Jaschke.

„Frauen sind engagiert – und wie!“ Am Welt­frau­en­tag ehrt der Bundesprä­si­dent mit dem  Verdienst­or­den der Bundesrepublik Deutschland 33 Frauen – auch zwei aus Hamburgs Westen! Am siebten März reicht Joachim Gauck der Sülldorferin Stefanie Hempel und der Flottbekerin Kristina Rhein die Hand.

Seite 8 von 8

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode