Reparatur der Wand- und Tunnelgestaltung im Ameisentunnel

  • Spenden für Farben und Pinsel erbeten
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beschmierungen werden von den Schülerinnen und Schülern regelmäßig übermalt. Jetzt ist das Material am Ende und die Schüler bitten um Spenden, damit sie neue Farben kaufen können Beschmierungen werden von den Schülerinnen und Schülern regelmäßig übermalt. Jetzt ist das Material am Ende und die Schüler bitten um Spenden, damit sie neue Farben kaufen können Foto: PR

Groß Flottbek/Othmarschen (22. September 2020, PM) · Im Sommer 2017 gestalteten SchülerInnen der benachbarten Gymnasien Othmarschen und Christianeum die Tunnelverbindung am westlichen Zugang zur S-Bahn-Station zwischen Hammerichstraße und Waitzstraße in Form eines „Wimmelbildes“ mit zahlreichen Personen in unterschiedlichen Situationen des Alltags. Finanziert wurde die Gestaltung durch den HVV und die Interessengemeinschaft Waitzstraße (IGW). Ziel dieser wie auch anderer umgesetzter Maßnahmen war eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Stationsumfeld Othmarschen.

Verunstaltungen der Tunnelgestaltung durch Graffiti wurden in Folge bei Bedarf immer wieder durch SchülerInnen der beteiligten Schulen übermalt, teilweise mit Unterstützung durch den die Gestaltung begleitenden Künstler. Inzwischen sind die Restbestände an Farben und Pinseln aufgebraucht, so dass Schäden an der Gestaltung nicht mehr vollständig repariert werden können. Daher suchen wir / das Christianeum Unterstützer vor Ort, um die Kosten für Farben und Pinsel zur regelmäßigen Reparatur der Wand-/Tunnelgestaltung zu finanzieren.

Spenden gerne direkt an Verein der Freunde des Christianeums Stichwort: Ameisentunnel, Bankverbindung: Verein der Freunde des Christianeums / Hamburger Sparkasse IBAN: DE93 2005 0550 1265 1250 29 / BIC: HASPDEHHXXX

Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden