Osdorf
Osdorf/Altona (14. Januar 2021, PM) · Die historischen Museen in Hamburg sind zwar wie alle anderen Kultureinrichtungen pandemiebedingt noch für die Öffentlichkeit geschlossen, aber die Arbeiten sind in vielen Bereichen in vollem Gange. Ob bei der Vorbereitung kommender Ausstellungen, bei der Planung zukünftiger Veranstaltungen – oder im Bereich der Restaurierung. In letzterem möchte ich Sie auf ein besonderes konservatorisches Projekt hinweisen, bei dem es um die aufwendige Restaurierung einer Grafik aus dem Bestand des Altonaer Museums geht.

Durch die Geschichte des Born Centers

Osdorf (23. November 2020, PM) · Ab sofort können sich Besucher des Einkaufscenters über die Historie des Born Centers informieren. Von der Grundsteinlegung bis zur Modernisierung erzählt der Zeitstrahl vieles über die Entwicklung des Centers und des Quartiers.
„Mit diesem Projekt möchten wir Interessierten abwechslungsreiche Einblicke und Fakten rund um das Born Center und den Osdorfer Born liefern. Wir hoffen, dass der Zeitstrahl zum kurzen Verweilen einlädt und die Besucher auf eine kleine Reise mitnimmt.“ so Anna Grimm vom Stadtteiltourismus Osdorfer Born.

Wildbret – natürliches Fleisch

Osdorf (20. November 2020, Konrad Matzen) · Die Jagd auf Wild ist so alt wie die Menschheit, sie wurde allerdings schnell zu einem Privileg der besseren Stände, die mit ihrer Waid­mannslust die Jagd dominierten. Dem einfachen Volk blieb der »Falsche Hase«, ein Hack­braten in Hasenform. Die Fran­zösische Revolution machte mit den Adelsprivilegen Schluss, doch die Jagd und damit auch das Wild sind bis heute ein eher exklusives Ver­gnügen geblieben.
Damit der Wildgenuss jedermann zur Verfügung steht, wird heute vielfach Wildfleisch importiert, das aus der Gatter­zucht stammt, Kraftfutter er­halten hat und tiefgefroren auf die Reise geht. Deswegen wird es von jedem ehrenwerten Jä­ger nicht als Wildbret, sondern als Wildfleisch bezeichnet. Wildbret ist das natürlichste Fleisch auf Erden, weil sich das Wild einzig in der Natur be­dient.

TuS Osdorf: Kicker gut versorgt

Osdorf (19. November 2020, Konrad Matzen) · Die Kicker vom TuS Osdorf starteten optimistisch in die neue Saison am Blomkamp. Inzwischen wurde die Sai­son coronabedingt wieder unterbrochen, auch der Trai­ningsbetrieb ruht seit An­fang November.
Trotzdem freut sich das Team von Trainer Philipp Obloch über eine ganz besondere Kooperation und die heilenden Hände des Physiotherapeuten-Teams vom Gesundheits-Hof in Osdorf. In einem Freund­schafts­spiel Anfang September lernten sich die beiden Mann­schaften kennen. Selbstver­ständ­lich gehörte dazu auch die traditionelle Wimpelübergabe.
Sobald die Jungs vom Blom­kamp wieder spielen dürfen, steht das Physiotherapeuten-Team für die Kicker bereit.
Osdorf (19. November 2020, PM) · Hier dürfen Sie in den gut durchlüfteten Glashäusern der Familie Wortmann eine kräftige Prise Adventslust schnuppern: eine herzerwärmende Auswahl an Kerzen; Lichterketten und Illumination für den Innen- und Außen­bereich; die Marktecke mit Zapfen, exotischen Früchten, Kugeln, Bastelkrams, Floristik­be­darf, Schleifenband und herrlich adventlichem Schnick­schnack; Dekozweige; eine knackfrische Auswahl an Weih­nachtssternen und anderen Zimmerpflanzen; inspirierende Geschenkideen: Alles aus Bie­nen­wachs, tierische gute Prä­sente für Balkon & Garten, politisch korrekte Duftkerzen im Weckglas, Kunsthandwerk, Chutneys, nostalgischer Kitsch, Erleuchtendes durch Teelichter, Laternen und eindrucksvolle Fackeln, Schalen, Windlichter & Tabletts zauberhaft adventlich dekoriert.
Der Tannenduft führt die Besucher der Glashäuser gleich zu der großen Auswahl an Kränzen und Gestecken – das Wortmann-Team freut sich übrigens auch über Ihre individuellen Be­stellungen!
Osdorf (2. November 2020, PM) Bei einem Verkehrsunfall ist Montagnachmittag eine 48-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes West befuhr ein 82-Jähriger mit seinem Mercedes die Straße Rugenfeld in Richtung Isfeldstraße und bog an der Kreuzung Rugenfeld Ecke Osdorfer Landstraße nach rechts in die Osdorfer Landstraße ab.
Osdorf (16. Oktober 2020, PM) · Heute startete die Moderatorin Monica Lierhaus die große Spielzeugsammlung für bedürftige Hamburger Kinder und für Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Auf dem Recyclinghof in der Liebigstraße spendete sie zusammen mit dem Stadtreinigungs-Geschäftsführer Holger Lange, dem Projektleiter der DEKRA Akademie Hamburg, die die Hamburger Toys Company betreibt, Heinrich Fiege, und mit Rolf Weber vom gemeinnützigen Verein WEISSER RING das erste Spielzeug. Noch bis zum 28. November sammeln elf Recyclinghöfe der SRH und zwei Filialen des SRH-Gebrauchtwarenkaufhauses STILBRUCH Spielzeug. Arbeitslose Hamburgerinnen und Hamburger arbeiten bei der Hamburger Toys Company das gesammelte Spielzeug wieder auf und verteilen es meist noch vor Weihnachten kostenlos an bedürftige Familien.

Kollektives Aufatmen beim Gärtner

Osdorf (14. Oktober 2020, Konrad Matzen) · Was von vielen Kunden als Werbeslogan abgetan wird, ist für Gärtner aller Bran­chen, aber vor allem für Baumschuler ein wahrer Segen. „Jetzt beste Pflanzzeit!“ – so das Credo der Grünen Branche in diesen Tagen. Kay Wortmann, Firmenchef von der Gartenbaumschule Johs. Wortmann in Osdorf, erklärt die Hintergründe: „Die Boden­feuchte, Lichtverhältnisse und Temperaturen machen den Ok­to­ber zur optimalen Jahreszeit für das Pflanzen von Gehölzen. Die Regenmengen reichen in der Regel aus, um den Boden durchdringend zu durchfeuchten.
Osdorf (30. September 2020, PM) · Im Mai vergangenen Jahres wurde in Osdorf ein Discounter überfallen. Die Polizei fahndet jetzt mit Fotos aus Überwachungskameras nach dem Täter und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Tatzeit: 24.05.2019, 21:55 Uhr; Tatort: Hamburg-Osdorf, Osdorfer Landstraße.
Osdorf (31. August 2020, PM) · Nach einem halben Jahr ohne Kulturangebote ermöglichen es die Hamburger Corona-Vorgaben, dass unter Auflagen wieder Live-Konzerte stattfinden können. Somit möchte auch der Heidbarghof als Osdorfer Kulturzentrum der Live-Kultur wieder eine Bühne geben. Die Kultur leidet besonders unter den Coronabedingungen und viele Künstler müssen inzwischen Hartz4 beantragen, weil eine vorübergehende unbürokratische Unterstützung von der Politik bei weitem nicht die Einnahmeausfälle der Musiker kompensieren kann. Die Kulturschaffenden sind somit stark darauf angewiesen, dass die Bühnen wieder öffnen und dass auch das Publikum wieder in die Konzerte kommt.
Seite 2 von 8

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode