Zirkus-Café des Zirkus Abrax Kadabrax erweitert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Frank Schmitt, Dagmar Mensch, Andreas Schmiedel und Anne Krischok Frank Schmitt, Dagmar Mensch, Andreas Schmiedel und Anne Krischok Foto: PR
Osdorf (22. November 2018, PM) · Die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok und Frank Schmitt besuchten das Zirkus-Café des Zirkus Abrax Kadabrax im Osdorfer Born. Die beiden SPD-Abgeordneten hatten in der Hamburgischen Bürgerschaft Tronc-Mittel für die Beschaffung eines Zirkuswagens, der das Café erweitert, eingeworben.
Der Zirkus Abrax Kadabrax unterstützt durch zirkuspädagogische Angebote Menschen in ihrer Entwicklung. Selbstbewusstsein, sowie Respekt und Toleranz sollen gefördert werden. Dagmar Mensch, die Leiterin des Zirkus-Cafés, freut sich sehr darüber, dass durch die Tronc-Mittel der neue Anbau mit einem Zirkuswagen für das Café möglich gemacht wurde. „Wir möchten nicht nur gesund und heiter unsere großen und kleinen Zirkusgäste bekochen und an den Tisch bitten, nein, wir möchten auch ein Raum der Begegnung und des Kontaktes sein: Mit dem Küchenanbau können mehr Menschen gemeinsam kochen, wie es in unseren Projekten geschieht, die Zirkustrainer und Jugendlichen sich entspannt versorgen und erholen und alle den Raum mit gefüllten Töpfen, Tellern und Ideen füllen. Herzlichen Dank!“
Gerade im Osdorfer Born ist ein Angebot dieser Art, das den Einzelnen fördert, sehr wichtig“, betont Anne Krischok. „Der Zirkus Abrax Kadrabrax leistet hier Großartiges. Den Kinder und Jugendlichen wird hier das Gefühl vermittelt, ernstgenommen zu werden und dazu zu gehören. Daher unterstützen wir dieses Projekt sehr gerne“, ergänzt Frank Schmitt.

Zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit vergibt die Hamburgische Bürgerschaft Mittel aus der so genannten Tronc-Abgabe an soziale Einrichtungen und Projekte sowie Stiftungen und Initiativen, die sich mit großem Einsatz und Engagement um die Belange von Kindern und Jugendlichen, den sozialen Ausgleich, die sportliche und kulturelle Förderung, dem ökologischen Ausgleich oder auch um das gute Zusammenleben in den Stadtteilen und der Nachbarschaft kümmern. Die Tronc-Abgabe ist die Bezeichnung für eine steuerliche Einnahmen aus dem Tronc der Spielbanken. Diese stammen aus Zuwendungen, die von Spielbankbesuchern für das Personal, für die Spielbank oder ohne ersichtliche Zweckbestimmung gegeben werden.Für die Haushaltsjahre 2017/18 wurden hamburgweit insgesamt knapp 600.000 Euro aus Tronc-Mitteln vergeben.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode