Werkstattleiter mit 81 in Rente – Nachfolger gesucht!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gerd Fett mit Spielzeugen vor seiner Holzwerkstatt Gerd Fett mit Spielzeugen vor seiner Holzwerkstatt Foto: PR
Gerd Fett will das Stadtteilprojekt im Zentrum Osdorfer Born nach 21 Jahren Engagement Nachfolgern übergeben
 
Osdorf (20.06.2016, PM)  Ein Geschenk für Mamas Geburtstag oder Weihnachten – seit 21 Jahren ist Gerd Fett in der Stadtteilwerkstatt im Zentrum Osdorfer Born unter anderem Anlaufstelle für Kinder, die ihren Eltern oder Großeltern mit einer Überraschung aus Holz eine Freude machen wollen. Von der Ideenfindung bis zur Umsetzung begleitet der heute 81-Jährige Jungen und Mädchen bei der Arbeit mit dem Naturmaterial. „Indem sie selbst zur Säge, zum Schleifpapier und zur Feile greifen, bekommen sie ein Gespür für den Wert handwerklicher Arbeit“, erklärt der Rentner und ergänzt: „Sie lernen, dass auch einfache Dinge wie Kerzenständer überlegt angegangen werden müssen.
Der ehrenamtliche Werkstattleiter wurde in Vorpommern geboren und ist mit 20 Jahren aus der DDR nach Hamburg geflüchtet. Zuletzt hat der gelernte Maschinenbauer als Qualitätsprüfer für Luftfahrtgeräte bei Airbus in Finkenwerder gearbeitet. Als Gerd Fett 1995 Rentner wurde, schaute er sich nach einem Projekt um, für das er seine Zeit sinnvoll einsetzen konnte. Durch einen Zeitungsartikel wurde er auf die Holzwerkstatt im Zentrum Osdorfer Born aufmerksam, für die ein ehrenamtlicher Leiter gesucht wurde. „Wenn ich drehen kann, kann ich auch drechseln“, dachte sich Gerd Fett, dem der Schritt von Metall zu Holz aufgrund der ähnlichen Verarbeitung beider Materialien leicht fiel.
 
Bis heute ist der Rotkreuzler in der Werkstatt zudem Ansprechpartner für Bewohner des Osdorfer Borns, die zum Beispiel Hilfe bei kleineren Reparaturen ihrer Möbelstücke benötigen. Gegen eine Spende für das DRK zurrt Gerd Fett an zwei Vormittagen in der Woche zum Beispiel lockere Stuhlbeine fest oder fertigt das ein oder andere Ersatzteil an. „Dabei wollen wir allerdings nicht mit Tischlereien konkurrieren“, betont der Hamburger, der bis vor zwei Jahren aktiv Basketball gespielt hat. Deswegen legt er wert darauf, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und vor allem junge Menschen an das Handwerk heranzuführen. "Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist auf jeden Fall ein Bereich, der in Zukunft weiter ausgebaut werden sollte“, sagt Gerd Fett, der sein Ehrenamt altersbedingt nicht mehr allzu lange ausüben kann. Er würde sich freuen, wenn sich möglichst bald ein oder mehrere Nachfolger finden, die die offene Werkstatt ehrenamtlich betreuen und verstärkt Bastel-Aktionen mit Kindergruppen anbieten. „Sie sollten aus dem Handwerk kommen und gut mit Menschen umgehen können“, merkt Fett an.
 
Pädagogische Unterstützung bekommen die ehrenamtlichen Kräfte durch die Leiterin des Zentrums Osdorfer Born, Kristina Todorovic. „Gerd Fett hat die Werkstatt aufgebaut und wunderbar geführt, dafür danken wir ihm sehr“, so die Einrichtungsleiterin. „Die Werkstatt bietet dank der professionellen Ausstattung mit Drechselbank, Kreis- und Bandsäge sowie verschiedenen anderen Werkzeugen jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten.
 
Weitere Infos gibt Kristina Todorovic unter Tel. (040) 84 90 80 83 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Werkstatt freut sich außerdem über Holzspenden und finanzielle Unterstützung, um Holz zu kaufen.
Letzte Änderung am Montag, 20 Juni 2016 09:57

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode