(An-)Sturm auf die Schule: Der erste Schultag im Neubau der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(An-)Sturm auf die Schule: Der erste Schultag im Neubau der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule Foto: PR
Osdorf (26. Oktober 2021, PM) · Nach fast zehn Jahren Planungs- und Bauzeit wurde in Osdorf am vergangenen Freitag der Neubau der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule für die Schülerschaft eröffnet. Unter meteorologisch stürmischen Bedingungen konnten die etwa 800 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften den lang herbeigesehnten Neubau beziehen.
Und dieser Bau hat es nicht nur der bunten Schülerschar wegen in sich: Hier wurde ein pädagogisch-architektonisches Konzept umgesetzt, welches in Hamburg seinesgleichen sucht.
An die Stelle langer, dunkler Schulflure mit zahllosen, meist verschlossenen Klassentüren finden sich in der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule viel Glas und großzügige gemeinsame klassenübergreifende Lern- und Lebensräume. Der Neubau ist unterteilt in helle Jahrgangs- und Fachcluster, die der Schülerschaft eine Vielzahl neuer Lernmöglichkeiten bieten. Alle Klassen- und Fachräume sind mit den neusten digitalen Endgeräten ausgestattet. Interaktive Bildschirme, flexible Tafeln und ein übergreifendes WLAN ermöglichen ein weniger raumgebundenes Lernen.
Der Neubau der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule lädt ganz bewusst alle Menschen aus dem Stadtteil ein und ist somit ein weiterer Meilenstein des Bildungsbandes im Osdorfer Born. Der frei zugängliche Schulhof, die hochwertige Dreifeld-Bezirkssporthalle inklusive Tribünen und das im Gebäude angesiedelte „Haus der Jugend“ öffnen die Schule dem Stadtteil über ihre Schülerschaft hinaus. Zudem befinden sich im Erdgeschoss der Schule ein großes Forum mit angebundener Cafeteria, verschiedene Kunst-, Musik- und Werkräume und eine direkt vom Haupteingang abgehende Bibliothek, die vielfältige Möglichkeiten einer Ganztagsbeschulung bereitstellen.
Nach und nach wird die Schule über verschiedene Eröffnungsfeierlichkeiten allen Interessierten und besonders den Menschen des Stadtteils offen stehen. Doch zunächst dürfen die Schülerinnen und Schüler ihre Schule im Sturm erobern!

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode