Freiwilligendienst bei den Wasserrettern

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Spendenübergabe an den stellvertr. Bezirksleiter Andreas Ritter (links), Bezirksleiter Arto van der Meirschen (Mitte) durch Laura Rabe (Filialdirektorin der Haspa Nienstedten) Spendenübergabe an den stellvertr. Bezirksleiter Andreas Ritter (links), Bezirksleiter Arto van der Meirschen (Mitte) durch Laura Rabe (Filialdirektorin der Haspa Nienstedten) Foto: Haspa
Nienstedten ( 221. Februar 2022, Konrad Matzen) · Haspa unterstützt Nachwuchsarbeit aus dem Zweckertrag des Lotteriesparens.
Einen symbolischen Scheck über 4.000 Euro überreichte Laura Rabe, Filial­direk­torin der Haspa-Filiale am Nienstedtener Marktplatz, vergangene Woche dem Bezirksleiter des DLRG Be­zirk Altona e.V., Arto van der Meirschen und seinem Stell­vertreter, Andreas Ritter.
Erstmalig erhält der Verein Mittel aus dem Lotterie Zweck­ertrag und der Peter-Mähl­mann-Stiftung (1.500 und zu­sätz­lich 2.500 Euro), nachdem Laura Rabe auf diese Förder­möglichkeiten aufmerksam gemacht hatte.
Der DLRG Altona leistet lebensrettende Arbeit an der Elbe mit seinem Wasserrettungsdienst, finanziert sich ausschließlich durch Spenden und lebt von dem Einsatz des Teams, das sich in seiner Freizeit ehrenamtlich engagiert. Ein Grund für Laura Rabe, Unterstüt­zung für die Jugend­arbeit und Nach­wuchsförderung anzubieten.

Von dem Geld wurden u.a. Ret­tungs­wurfsäcke zur Rettung von Schwimmern angeschafft. Für Übungen am Strand ist ein in Wurfzelt, angeschafft worden, klein und handlich verpackt, ist das Zelt schnell auf- und zusammengebaut und bietet während der Übungspausen Schutz vor Regen und Kälte.

Die Übergabe fand im Schu­lungsraum des Vereins statt, im Beisein der Nachwuchsjugend zu Beginn des Unterrichts. Bezirksleiter van der Meirschen bedankte sich noch einmal für die großzügige Spende, mit der einiges bewegt werden kann.
Der Verein ist immer an Nachwuchs interessiert und ermuntert Interessierte sich zu melden. Auch besteht die Mög­lichkeit, den Bundesfreiwilli­gendienst im Sommer 2022 hier zu absolvieren.
Derzeit gibt es in Nienstedten drei junge Menschen, die im BFD tätig sind. Sie bilden eine ideale Anlaufstelle für die jüngsten Mitglieder, die gerade Schwimmen lernen. Mit dem durchschnittlichen Alter zwischen 18 und 21 Jahren sind sie sehr nahe bei den DLRG-Kindern und werden bereits zu Beginn ihrer Dienstzeit mit Schwerpunkt auf Kinder­schwimm­ausbildung ausgebildet. Sowohl im Bezirk Altona als auch im Landesverband Hamburg werden laufend neue BFD gesucht. Die Bewer­bungsfrist läuft noch bis zum 31. Mai 2022.

www.altona.dlrg.de
www.haspa.de
Letzte Änderung am Montag, 21 Februar 2022 12:16

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode