Banner Abstand neu
Nienstedten
Groß Flottbek/Nienstedten (27. März 2020 PM) · Das Coronavirus sorgt momentan aller Orten für große Unsicherheit. Landauf, landab wurden Reitsportveranstaltungen abgesagt oder verschoben und die Olympischen Spiele in Tokio werden erst 2021 stattfinden. Auch das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist bereits betroffen, auch wenn eine Absage oder Verschiebung noch nicht entschieden wurde. Täglich tauscht sich der geschäftsführende Gesellschafter der veranstaltenden Agentur EN GARDE Marketing GmbH, Volker Wulff, mit den zuständigen Behörden aus. Was dort besprochen wird, wie es weitergeht und was ihn persönlich in der Krise bewegt, erklärt er im Interview.
Nienstedten (18. März 2020, PM) · Im und neben dem Gehege im Hirschpark müssen leider vier Rotbuchen gefällt werden. Sie sind nicht mehr standsicher. Im südlichen Teil des Wildgeheges ist dies eine, beim Sturm am Donnerstag, dem 12. März, gebrochene Rotbuche mit einem Stammumfang von 272 cm. Sie hängt in der Krone der Nachbarbuche und ist vom Stammfuß bis in etwa zwei Meter Höhe gerissen.
Nienstedten (16. März 2020, Tina Feierabend) · Die Herausforderungen, die die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus mit sich bringen, betreffen alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens und somit auch die Bundeswehr. Dabei haben der Schutz der Gesundheit der Soldatinnen und Soldaten sowie der zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die bestmögliche Eindämmung der Verbreitung des Virus höchste Priorität. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle an der Führungsakademie der Bundeswehr ist auf sechs gestiegen. Den erkrankten Personen geht es den Umständen entsprechend gut. Keiner dieser Personen befindet sich in einer der beiden Kasernen.
Elbvororte (16. März 2020, PM) · Inmitten der Corona-Krise sind die Hamburger Wochenmärkte für die Versorgung der Bevölkerung essenziell und nehmen eine noch stärkere Bedeutung ein. Im Gegensatz zu großen Unternehmen bieten die Wochenmärkte aufgrund ihrer Unternehmensstruktur klare Vorteile. Sie werden durch eine Vielzahl von eigenständigen Betrieben geführt, die völlig getrennt voneinander agieren. So entsteht eine Versorgungssicherheit, die bei großen Unternehmen nicht gegeben ist, da diese bei Quarantänemaßnahmen in Gänze schließen müssten.
Nienstedten (3. Februar 2020, PM) ·  Im Rahmen des Citizen Science Sichtungsprogramms des gemeinnützigen Vereins Schweinswale e.V. wurde durch einen aufmerksamen Bürger am 27. Januar 2020 erneut eine Kegelrobbe querab vor dem Hotel Jacob in Nienstedten gemeldet.
Nienstedten (24. Mai 2018, Markus Krohn) · Ewa Krzych erhielt gestern im Hotel Louis C. Jacob den mit 3.000 Euro dotierten Sozialpreis des Lionsclub Hamburg-Elbufer für ihren besonderen, selbstlosen und persönlichen Einsatz für einen 5-jährigen algerischen Jungen, namens Adam Mouatez Quasta. Dahinter steht eine anrührende Geschichte von „Adam und Ewa“.

»Dialog P«: Politiker der Bürgerschaft diskutierten mit Schülern des Jenisch-Gymnasiums

Nienstedten (1. November 2018, PM) · Keine Spur von Politik(er)-Verdrossenheit war bei dieser Diskussionsrunde zu spüren. Hier trafen die Schüler der beiden 12. Klassen auf sechs Politiker der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien und diskutierten in sechs Gruppen brisante aktuelle Themen, wie z.B. ob Hamburg als Stadt noch weiter wachsen solle oder ob die Bildungspolitik in der Hansestadt eines Wandels bedarf oder ob es erforderlich erscheine, entstehende Parallelgesellschaften zu bekämpfen.
Nienstedten (26. April 2018, Markus Krohn) · Die Polizei hat gestern am frühen Abend nach einem versuchten Einbruch in ein Haus in der Baron-Voght-Straße einen 36-jährigen Marokkaner vorläufig festgenommen.

IKEA sammelt 174.000 Euro für soziale Einrichtungen

Elbvororte/Nienstedten (1. März 2018, PM) · Mittwoch überreichten Britta Mohr-Rothe, Einrichtungshauschefin von IKEA Hamburg-Altona, Kerstin Wolter, Einrichtungshauschefin von IKEA Hamburg-Moorfleet und Kati Schröter, Local Marketing Verantwortliche vom IKEA Einrichtungshaus Hamburg-Schnelsen im Rahmen eines Spendenfrühstücks gemeinsam Spendenschecks in Höhe von insgesamt 174.000 Euro. Die Erlöse stammen aus mehreren Spendenaktionen, die zwischen September 2017 und Februar 2018 stattfanden und gingen an Dorothee Kanitz von der Kindertafel Lüneburg, Regine Sahling von KIDS Hamburg e.V. Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom, Martina Müller von Hörer helfen Kindern, Miriam Schwartz von Tatkräftig e.V., Bubacar Djalo von Sector de Pitche-Alemanha e.V., Ulli Dammann vom Sternenhof, Susanne Rohrmann vom Marianne-Döll-Haus, Vanessa Otto vom Förderverein KinderLeben e.V., Stefanie Könnecke von Leben mit Behinderung e.V., Nepomuk Derksen von Bunte Kuh e.V. und Stefanie Tapella von der Benita Quadflieg Stiftung in Nienstedten.

Frischer Wind für Zartinkas Zirkusband

Nienstedten (24. Januar 2018, PM/Markus Krohn) · Vor zwei Jahren löste sich das Ensemble des Circus Mignon nach dem Tod des Gründers Martin Kliewer zunächst auf. Um die wunderbare sozial-kulturelle Arbeit mit den Artisten und Musikern fortzuführen, haben sich die ehemaligen Gestalter des Projektes zusammengeschlossen und den neuen Verein „Z.ART e.V.“ und sein Zirkusprojekt „ZARTINKA“ gegründet. Zurzeit hat der Verein ca. 100 aktive Mitglieder und ist unter anderem auf der Suche nach einem Ort, um sich kreativ entfalten zu können. Glücklicherweise konnten sowohl die Artisten wie auch die Musiker vorübergehend Unterschlupf in der Rudolf-Steiner-Schule Nienstedten bekommen.
Seite 1 von 3
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden