Sanierung des Fischerhauses nicht im Haushalt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
CDU-Bürgerschaftsabgeordnete für den Wahlkreis 4 (Hamburg-West) CDU-Bürgerschaftsabgeordnete für den Wahlkreis 4 (Hamburg-West) Foto: PR
Blankenese (20.12.2016, PM) · Mit einem Antrag zum Hamburgischen Haushalt 2017/18 wollte die CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft auf Initiative der Blankeneser Wahlkreisabgeordneten
Karin Prien erreichen, dass im Jahr 2017 die nötigen Finanzmittel aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 per Übertrag an den Bezirk Altona zur Deckung der Kosten der
Sanierung des Fischerhauses genutzt werden können. Dieses hat die rot-grüne Bürgerschaftsmehrheit abgelehnt. Damit ist die Zukunft des historischen Gebäudes nach wie vor ungewiß.
Dazu die Blankeneser CDU-Wahlkreisabgeordnete, Karin Prien: „Gut drei Jahre haben das Bezirksamt Altona, Vertreter der Kirchengemeinde Blankenese und der Förderkreis Historisches Blankenese über die Sanierung des 200 Jahre alten Fischerhauses am Blankeneser Elbhang beraten. Lange Zeit war für das Reetdachhaus, das Heimatmuseum und zugleich Veranstaltungs- und Begegnungsstätte ist, die Übertragung in eine Stiftung im Gespräch. Ein zahlungskräftiger Mäzen war auch bereits gefunden worden. Doch dann sprach sich die Finanzbehörde gegen eine kostenlose Übertragung des stadteigenen Grundstücks an die Stiftung aus. Man wolle das historische Gebäude, bei dem das Dach defekt und Elektronik veraltet ist, selbst sanieren. Waren anfangs noch Kosten in Höhe von 870.000 Euro für die Sanierung im Gespräch, so wird inzwischen von mindestens 1,3 Millionen Euro ausgegangen. Mit unserem Antrag sollte die Zukunft des Gebäudes endlich verbindlich sichergestellt werden. Leider hat sich Rot-Grün nicht zur Sanierung und deren Finanzierung im nächsten Doppelhaushalt bekannt.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode