Langfristige Ausrichtung der Blankeneser Weihnachtsbeleuchtung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Pfahlewer am Blankenser Marktplatz Pfahlewer am Blankenser Marktplatz Foto: BIG/RC Fotografie
Blankenese (23. April 2021, PM) · Kaum hat der Frühling begonnen, beschäftigt sich die Blankenese Interessen-Gemeinschaft bereits mit der Weihnachtsbeleuchtung 2021. Ziel des Vereins ist es, nach und nach den ganzen Stadtteil in das Beleuchtungskonzept mit den Pfahlewern einzubeziehen. So soll möglichst bald an jeder größeren Zufahrt nach Blankenese ein Baum mit leuchtenden Schiffen die Besucher begrüßen. Doch das ist nur möglich, wenn Mittel und Möglichkeiten anders eingesetzt werden.
Bisher bestand die Weihnachtsbeleuchtung aus zwei Elementen: Einzelne Pfahlewer an den Lichtmasten und Pfahlewer-Ketten in den Bäumen. Bei den Mast-Elementen ist der finanzielle und organisatorische Aufwand allerdings besonders hoch. Die Unsicherheiten durch Corona hat nun eine Diskussion um diese Elemente weiter befeuert, die Vereinsvorstand und Quartiersmanagement schon länger umtreibt.

Grund: Die Mastelement müssen, anders als die Lichterketten in den Bäumen, über städtische Behörden beauftragt werden. Die öffentlichen Kosten für das Ein- und Ausschalten der Stromsicherungen in den Masten sind mit mehreren tausend Euro unverhältnismäßig hoch und leider auch nicht verhandelbar. Dazu kommt, dass die Mast-Elemente nur gleichzeitig mit den Straßenlaternen anspringen dürfen. Dabei wäre inzwischen an vielen Masten eine durchgehende Beleuchtung möglich, die auch an trüben Dezembertagen für stimmungsvolles Licht sorgen könnte.

Für die Lichterketten in den Bäumen gibt es dagegen keine dieser Einschränkungen. Sie sind flexibler einsetzbar und im Unterhalt deutlich kostengünstiger. Es gibt allerdings Bereiche, in denen es nicht so einfach ist, die Mast-Elemente zu ersetzen. Doch nach langer Abwägung aller Vorzüge und Nachteile hat sich die Interessen-Gemeinschaft nun schweren Herzens entschlossen, die Lichtmast-Elemente ​unter diesen Bedingungen nicht mehr zu verwenden. Oliver Diezmann, 1.Vorstand Blankenese Interessen-Gemeinschaft: „Wir bedanken uns besonders herzlich bei der freiwilligen Feuerwehr Blankenese, die in den vergangenen Jahren die Elemente im Rahmen ihrer Stadtteilarbeit für uns auf- und abgehängt hat. Ohne ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement wäre der Einsatz dieser Elemente gar nicht möglich gewesen. Wir wollen die Zusammenarbeit auf jeden Fall mit anderen spannenden Projekten fortsetzen. Doch hinsichtlich der ​gebrauchten Mast-Pfahlewer haben wir uns nun entschieden, ​diese für den Verkauf aufarbeiten zu lassen.“ Der 2.Vorstand der Blankenese Interessen-Gemeinschaft, Christian Fischer ergänzt: „So können wir Mitgliedern und eventuell auch privaten Interessenten in diesem Jahr ausnahmsweise sogar große Outdoor-Pfahlewer in streng limitierter Auflage zum Kauf anbieten. Auch hier werden wir die Einnahmen für die Anschaffung neuer Baum-Ketten einsetzen.“

Um weitere Pfahlewer-Lichter-Ketten gut sichtbar zu platzieren, werden dringend weitere tragfähige Bäumen in prominenter Lage gesucht – und auch Personen oder Unternehmen, die dafür sorgen, dass dann die Ketten in der Weihnachtszeit mit Strom versorgt werden. „Wir bitten alle Blankeneser, die Baum und Strom zur Verfügung stellen können, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. In Dockenhuden wurde uns bereits ein großartiger Baum angeboten, darüber freuen wir uns sehr“, sagt Quartiersmanagerin Sabine Juchheim.

Die Blankenese Interessen-Gemeinschaft sucht außerdem Sponsoren, die dabei helfen wollen, weitere Bäume in Blankenese mit Pfahlewer-Lichterketten auszustatten. Die einzigartige Weihnachtsbeleuchtung wird mit jedem Jahr bekannter und beliebter – auch über Blankenese hinaus. Im vergangenen Jahr hat es der Stadtteil damit gleich mehrfach ins Fernsehen und die Printmedien geschafft. Für das Engagement der Sponsoren bedankt sich die BIG in Social-Media-und Pressebeiträgen sowie auf einer Gratis-Weihnachtspostkarte.

​Eine gute Nachricht zum Schluss: Den kleinen Indoor-Pfahlewer für Zuhause wird es rechtzeitig zur Weihnachtssaison 2021 direkt bei der Blankenese Interessen-Gemeinschaft e.V. zu kaufen geben.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.


Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode