Gesellschaft
Nienstedten (19.07.2016, PM/Markus Krohn) · Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der versuchte die Einnahmen eines Hotels in Nienstedten zu rauben und hierbei zwei Angestellte (31, 46) mit einer Schusswaffe bedrohte.
Der unbekannte Täter traf in der Bar auf den 31-jährigen Mitarbeiter und bedrohte diesen sofort mit einer Schusswaffe, ohne etwas zu sagen. Durch Gesten forderte er die Herausgabe von Geld. Als er auf einen zweiten Angestellten (46) traf, flüchtete er zu Fuß quer über die Elbchaussee in Richtung stadtauswärts.
Eine Fahndung mit 11 Funkstreifenwagen führte bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Nun sucht das Raubdezernat Altona nach einem Mann, ca. 170–175 cm groß, sehr schlank, hager. Zur Tatzeit trug er schwarze, sportliche, eng anliegende Kleidung und war maskiert mit einem Schal oder ähnlichem Kleidungsstück. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt unter der Rufnummer (0 40) 42 86-5 67 89 zu melden.

Dr. Anja Dauschek wird Direktorin des Altonaer Museums

Elbvororte (18. Juli 2016, PM) Die Leiterin des neuen Stadtmuseums Stuttgart wechselt zum 1. Januar 2017 an das Altonaer Museum! Dr. Anja Dauschek ist mit Zustimmung des Stiftungsrates der Historischen Museen Hamburg zur neuen Direktorin des Altonaer Museums berufen worden. Die erfahrene Museumsberaterin und engagierte Museums-planerin wird spätestens ab dem 1. Januar 2017 die Leitung des Museums übernehmen.
Othmarschen (13.07.2016, Markus Krohn) · Ein weiterer großer Erfolg für die Hamburger Polizei und mehr Ruhe bei den Eigenheimbesitzern entlang der Elbchaussee in Othmarschen und Nienstedten: Das Einbruchsdezernat für die Region Altona sowie die „Soko Castle“ haben eine Serie von Wohnungseinbrüchen und Versuchen aufgeklärt und einen 24-jährigen Rumänen verhaftet.

Anmelden für den Hamburger Instrumentalwettbewerb!

Elbvororte (7. Juli 2016, PM) Es ist so weit: Die Anmeldefrist für den Hamburger Instrumental Wettbewerb 2016 läuft. Unter www.hamburger-instrumental-wettbewerb.de können sich Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren mit ihren Instrumenten ganz einfach online anmelden – als Solisten oder Ensembles. Die Vorspieltermine sind am 11., 17. und 18. September.
Neben Urkunden und Preisgeldern (zur Verfügung gestellt von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung) sowie der Chance, beim großen Preisträger-Konzert am 28. Januar 2017 in der Laeiszhalle dabeizu sein, wird es in diesem Jahr außerdem zwei Sonderpreise geben: Neben der Verleihung einer hochwertigen, von der Haspa Musik Stiftung zur Verfügung gestellten, Geige aus der Werkstatt der Hamburger Geigenbaumeisterin Anneke Degen, die an einen der Preisträger verliehen wird, lobt die Oscar und Vera Ritter-Stiftung in diesem Jahr erstmals den Sonderpreis „Töne der Welt“ aus. Eigens gefördert werden mit „Töne der Welt“ Kinder und Jugendliche, die mit einem für die Klassik eher untypischen Instrument am Wettbewerb teilnehmen: vom Alphorn über die Darbuka bis zur arabischen Oud… Mit dem Sonderpreis „Töne der Welt“ möchte die Oscar und Vera Ritter-Stiftung ein Zeichen setzen – für Weltoffenheit und Integration. Und die Kinder und Jugendlichen fördern, die Instrumente spielen, die sonst eher nicht in Konzertsälen zu hören sind.
Jedes Jahr nehmen über 400 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren an diesem renommierten Wettbewerb teil. Nicht nur aus Hamburg. Er wurde vor über 60 Jahren gegründet und ist eines der wichtigsten Foren für die klassisch-musikalische Nachwuchsförderung in Hamburg. Jahrzehntelang prägte der Hamburger Komponist und Dirigent Prof. Walter Gehlert die Veranstaltung. 2013 gab er die Leitung des „Hamburger Instrumental Wettbewerbs“ in die Hände der beiden Geigerinnen des Hamburger Klassikquartetts „Salut Salon“, Angelika Bachmann und Iris Siegfried.

Propst Bräsen: Feuer und Flamme für die Reformation

Elbvororte (08.06.2016, Markus Krohn) · Am 26. Juni wird der neue Propst im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein, Frie Bräsen, in der Christianskirche (Ottensen) in sein Amt eingeführt. Schon jetzt ist der 51-jährige Pastor in seiner neuen Propstei Altona-Blankenese unterwegs, um seine Ankunft vorzubereiten. Die DorfStadt-Zeitung sprach mit dem Nachfolger von Dr. Horst Gorski über die Zukunft der Kirche, seine ersten Aufgaben und seine Ankunft in Blankenese.

Ausprobieren und mitmachen – Girls` Day an der Fachhochschule Wedel

Wedel (28.4.2016, PM) · Zwanzig Mädchen zwischen neun und fünfzehn Jahren nahmen gestern am Girls` Day der Fachhochschule Wedel teil. Professoren, Dozenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten ein spannendes Programm auf die Beine gestellt, um die Teilnehmerinnen für Themen aus dem Bereich MINT zu begeistern – für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

„Am Girls` Day dürfen die Mädchen bei uns tüfteln, werkeln und experimentieren“, erklärte Prof. Harms, Präsident der Fachhochschule Wedel. „Uns ist es wichtig zu zeigen, dass Mädchen Spaß an technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen haben können. Wenn wir auf diese Weise dazu beitragen, dass sie Hemmungen und Vorurteile gegenüber technischen Berufen abbauen, umso besser“. Die Teilnehmerinnen durchliefen vier unterschiedliche Stationen, um einen möglichst breiten Einblick in den Fächerkanon der FH zu bekommen.

Neuer Chefarzt für Altona

Othmarschen (19.04.2016, PM) · In der Asklepios Klinik Altona in Othmarschen wurde ein neues Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie gegründet. Seit Anfang April leitet PD Dr. Lars Gerhard Großterlinden germeinsam mit Prof. Dr. Markus Kröber das neue Zentrum. Großterlinden ist Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie/Orthopädie sowie spezielle Unfallchirurgie und war zuvor Geschäftsführender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im Zentrum für Operative Medizin am UKE. Die beiden Chefärzte Großterlinden und Kröber werden das neue Zentrum als interdisziplinäre Einrichtung nach dem erfolgreichen Vorbild der GastroClinic gemeinsam etablieren.
Mittwoch, 16 März 2016 17:42

Impulse für den Regionalpark Wedeler Au

Rissen/Elbvororte (16.03.2016, Markus Krohn) · Seit kurzem ist der Regionalpark Wedeler Au doppelt so groß und hat mit Hetlingen, Heist und Halstenbek drei neue Mitgliedsgemeinden in seinen Reihen.
Seite 18 von 22

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode