Ressorts

Aktuell informiert mit unseren Pushnews. Weiter unten können Sie sich in unseren Newsletter-Verteiler eintragen. Sie erhalten dann aktuelle Meldungen per E-Mail.

Wedel: Schlechtes Freibadwetter – gute Besucherzahlen!

Elbvororte/Wedel (10. Februar 2016, PM) · Ein durchwachsener Sommer, nicht unproblematische Sanierungs- und Wartungsarbeiten – obwohl die Verantwortlichen der Wedeler BADEBUCHT im vorigen Jahr einige Widrigkeiten abzuwettern hatten. „Unser Kombibad-Konzept ist für norddeutsche Sommer perfekt!“, sagt Badleiter Karsten Niß. Magere Besucherzahlen im Freibad wegen regnerischen Tagen, können durch andere Geschäftsbereiche abgemildert werden.

Ann-Katrin Martiensen wechselt an die Elbchaussee

Elbvororte (1. Februar 2016, PR) · Der von Poll Immobilien-Shop in Hamburg-Elbvororte erweitert sein Team. Janina Daum, Geschäftsstelleninhaberin und geprüfte freie Sachverständige für Immobilienbewertung (PersCert®), freut sich darauf, künftig mit Ann-Katrin Martiensen eine weitere erfahrene Immobilienberaterin an ihrer Seite zu haben. Sie wird ebenso wie Makler Dennis Kanig in der Region Hamburg-Elbvororte Eigentümer und Interessenten bei der Vermittlung von Immobilien kompetent, diskret und zuverlässig beraten.

Kitas erhalten SonnenDach

Wedel (21. Dezember 2015, PM) · Die Stadtwerke Wedel haben in Zusammenarbeit mit dem Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Wedel e.V. ein neues, regeneratives Energieversorgungskonzept für die Kindertagesstätten „Hanna Lucas“ und „Traute Gothe“ und der Tagesstätte „AWO-Treff“ erstellt. Es hilft Strom sparen und bringt Kindern Wissen zur Energieversorgung nahe.

Hamburg sagt »Nein«

Elbvororte (10.12.2015, Joy Dahlgrün-Krall) · Kaum ein anderes Sport-Thema hat in der letzten Zeit für so viel Zündstoff gesorgt, wie die mögliche Olympiabewerbung Hamburgs. Seit dem 29. November steht fest: Hamburg wird sich nicht als Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben. Auch im Hamburger Westen war man sich uneins. Verloren haben die Hardliner aus beiden Lagern. Es ist sowohl unangebracht tagelang zu jubeln, als auch Beleidigungen auszusprechen. Hamburg sei eine Provinz, man habe der Stadt geschadet und sei einfältig. Dabei war es alles andere als sicher, dass Hamburg überhaupt als Austragungsort ausgewählt worden wäre. Die Gefühle kochen hoch – auch noch Tage nach dem Bürgerentscheid. Ehemalige und derzeitige Politiker eingeschlossen.

Sammelspende von Kinderflohmärkten lässt Senioren strahlen

Elbvororte/Schenefeld (19.11.2015, PM) · Mit den Standmieten seiner Kinderflohmärkte unterstützt das Stadtzentrum Schenefeld traditionell gemeinnützige Organisationen. „Zum Ende des Jahres wollten wir gerne eine besondere Initiative aus der Region mit einem größeren Scheck überraschen und haben daher die Einnahmen mehrerer Flohmärkte gesammelt“, erklärt Centermanagerin Corina Schomaker, die jetzt die stolze Summe von 400 Euro an die Initiatorinnen der Kontaktbörse Schenefeld übergeben konnte.

Barbara Schmidt und Margot Hellmund nahmen den Scheck freudestrahlend entgegen. Ihre Organisation kümmert sich seit 20 Jahren um Frauen und Männer in der dritten Lebensphase, die nach sozialen Kontakten, Zusammenhalt und Begegnungen suchen. Unter dem Motto „Wir möchten, dass Menschen Freunde werden.“ organisiert die Kontaktbörse Schenefeld einmal im Monat ein Treffen mit Programm. Dann wird gemeinsam gesungen, vorgelesen, diskutiert, Gedächtnistraining gemacht und vieles mehr. Das gespendete Geld soll den Senioren nun einen tollen Ausflug oder eine besonders schöne Weihnachtsfeier ermöglichen.

Kinder malen für Kinder-Hospiz »Sternenbrücke«

Elbvororte (26.November 2016, PM) · Heute startete offiziell das Spendenprojekt „Kinder malen für Kinder“ in der Asklepios Klinik Altona, dessen Erlös an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke fließen wird. 40 Kinder aus den Kindertagesstätten der sieben Hamburger Asklepios Kliniken haben dafür Bilder gemalt. Diese werden im Haupteingangsbereich der Asklepios Klinik Altona ausgestellt und können dort zu einem Preis von jeweils fünf Euro erworben werden.

Anne Krischok (SPD) liest vor

Elbvororte/Lurup (23.11.2015, PM) · Am diesjährigen 12. bundesweiten Vorlesetag beteiligten sich über 100.000 Vorleserinnen und Vorleser im ganzen Land. Zahlreiche Prominente, Schauspieler und Politiker in ganz Deutschland haben an diesem Tag vor Schulklassen und Kindergartengruppen vorgelesen. So auch die Wahlkreisabgeordnete Anne Krischok (SPD), für die das mittlerweile eine liebgewordene Tradition ist. Sie besuchte wieder das Lese-Kultur-Café im Stadtteilhaus Lurup.

Helmut Schmidt und die Elbvororte

Elbvororte/Iserbrook (19.11.2015, Wolf Achim Wiegand) · Wegen seiner pragmatischen Wirtschafts- und Finanzpolitik hatte der 96jährig verstorbene Altkanzler großes Ansehen bei Unternehmern. Dennoch machte er sich mit ihnen nicht gemein. Vielmehr hatte Helmut Schmidt ein Herz vor allem für jene, die es nicht in die Elbvororte schafften. Das symbolisierte er auch nach außen durch das Tragen einer „proletarischen“ Elblotsen-Mütze. Dennoch hat Schmidt in den Elbvororten Spuren hinterlassen.

Seite 73 von 85

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Wohnung

Größe der Wohnfläche *
Baujahr
Ort der Wohnung (PLZ)
Anzahl Zimmer
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Einbauküche vorhanden?
Zurück Nächste

Einfamilienhaus

Haustyp *
Größe des Grundstücks
Baujahr
Parkplatz vorhanden?
Wohnfläche
PLZ des Einfamilienhauses
Anzahl Zimmer
Anzahl Stockwerke
Einbauküche vorhanden?
Keller vorhanden?
Zurück Nächste

Mehrfamilienhaus

Grundstücksgröße *
Grundstück erschlossen?
Lage (PLZ) *
Bebaubarkeit
Zurück Nächste

Grundstück

Baujahr *
Anzahl Wohneinheiten
PLZ des Einfamilienhauses *
Wohneinheiten vermietet?
Wohnfläche
Aufzug vorhanden?
Parkplatz vorhanden?
Zurück Nächste

Ihre Persönliche Immobilienbewertung

Vielen Dank für Ihre Auskünfte. Für die kostenlose Immobilienbewertung benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück.

Anrede *
Nachname *
Name *
Firma
Straße/Nr.
PLZ
Ort
Telefon *
E-Mail *
Datenschutzerklärung *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per e-Mail an marketing@dorfstadt.de widerrufen.

Zurück Nächste