Online Fahrrad-Versteigerung ab Freitag, dem 22. Mai 2020

  • Das Zentrale Fundbüro Hamburg versteigert Fahrräder online
Rechts: Peter Jander (Leiter des Zentralen Fundbüros) und links: Ralf Heitmann (Hauptsachbearbeiter) Rechts: Peter Jander (Leiter des Zentralen Fundbüros) und links: Ralf Heitmann (Hauptsachbearbeiter) Foto: PR/Bezirksamt Altona
Elbvororte (20. Mai 2020, PM) · Aufgrund der gegenwärtigen Situation können in den Räumlichkeiten des Zentralen Fundbüros Hamburg zur Zeit leider keine Versteigerungen stattfinden. Aus diesem Grund werden, bis auf weiteres, ab dem 22. Mai, jeden Tag aufs Neue, acht bis zehn Fahrräder aus dem Fundbüro über die Online Plattform “Zoll-Auktion“ versteigert.
Das Versteigerungsprinzip ist einfach; wie es geht, wird hier erläutert.
Da wir uns der schönsten Zeit des Jahres nähern, und gerade jetzt, in Zeiten von Kontaktsperren und dadurch bedingten Einschränkungen des sozialen Zusammenlebens, mag die oder der Eine oder Andere auch daran gedacht haben, sich ein neues gebrauchtes Fahrrad zuzulegen, um in frischer Luft von A nach B zu gelangen. Mit der Online-Versteigerung bietet das Bezirksamt Altona Interessierten die Möglichkeit sich dafür ein Fahrrad-Schnäppchen aus dem Fundbüro zu sichern.
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden