3.000 Euro für die Schenefelder Tafel

Center-Managerin Mercan-Songül Aksu, Harry Rüschmann vom Autohaus Thomsen, Anne Bahr, Marketingleiterin des Stadtzentrum Schenefeld,	Helga Butenuth und Mathias Schmitz von der Schenefelder Tafel sowie Stephan Hürten vomLustis Center-Managerin Mercan-Songül Aksu, Harry Rüschmann vom Autohaus Thomsen, Anne Bahr, Marketingleiterin des Stadtzentrum Schenefeld, Helga Butenuth und Mathias Schmitz von der Schenefelder Tafel sowie Stephan Hürten vomLustis Foto: PR
Schenefeld/Elbvororte (20. Juli 2017, PM) · Insgesamt 3.000 Euro gingen am Dienstag als Spende an die Schenefelder Tafel. Der Betrag stammt aus der Spendensammlung des ersten Schenefelder Comedy Preises und einer Aufstockungsspende des Stadtzentrums Schenefeld.

Freiwillige Spenden statt Eintrittsgelder: Im Rahmen des ersten Schenefelder Comedy Preises sammelten die Veranstalter ausschließlich Spendengelder für die Schenefelder Tafel. Die Summe setzt sich aus den Einzelspenden bei insgesamt vier Vorentscheiden in der Erlebnisgastronomie LUSTiS und dem großen Finale im Stadtzentrum Schenefeld zusammen. Das Stadtzentrum Schenefeld stockte den Betrag nach der Siegerehrung spontan auf glatte 3.000 Euro auf.
Es ist eine tolle Idee, den Comedy Preis auf Spendenbasis zu veranstalten“, sagt Centermanagerin Mercan-Songül Aksu. „Da wollten wir als Austragungsort des Finales nicht nachstehen. Schließlich liegen uns Schenefeld und seine Einwohner sehr am Herzen.
Bei der Scheckübergabe waren Stephan Hürten, Geschäftsführer des LUSTiS sowie die Sponsoren Christoph Bürsing (Classic Immobilien) und Harry Rüschmann (Centro Thomsen) dabei. Als Vertreter des Stadtzentrums waren Centermanagerin Mercan-Songül Aksu und Marketingleiterin Anne Bahr vor Ort. Alle gemeinsam überreichten den Spendenscheck an Mathias Schmitz und Helga Butenuth von der Schenefelder Tafel. Die beiden Vorsitzenden nahmen ihn stellvertretend für das gesamte Team entgegen: „Wir freuen uns sehr, dass es in Schenefeld so viel Zusammenhalt gibt. Und werden das Geld sinnvoll für die Renovierung unserer Räume einsetzen.“ Die Einweihung der „neuen Räume“ findet am 30. September 2017 an einem „Tag der offenen Tür“ statt.

www.stadtzentrum-schenefeld.de

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode