Volles Haus in der FH Wedel

Auf der Firmenkontaktmesse finden Unternehmen und Nachwuchskräfte zusammen Auf der Firmenkontaktmesse finden Unternehmen und Nachwuchskräfte zusammen Foto: FH Wedel
Wedel (16. Mai 2017, PM) · Am 9. und 10. Mai präsentierten sich 86 Unternehmen auf der Karrieremesse in der Fachhochschule Wedel – so viele wie nie zuvor. Die Nachfrage nach qualifiziertem Nachwuchs aus Wedel ist ungebrochen. Bei den Studierenden sowie Schülerinnen und Schülern aus der Region traf das Angebot der Aussteller auf reges Interesse.
Seit knapp 20 Jahren richtet der Wedeler Hochschulbund e. V., der Förderverein der Fachhochschule Wedel, die jährliche Firmenkontaktmesse aus. So entstehen Kontakte zu mittelständischen Unternehmen, zu Start-ups oder auch zu Global Playern, die für viele Studierende der FH Wedel wegweisend sind. Oftmals führt der Weg über ein erstes Praktikum zu einer Abschlussarbeit im Unternehmen und nach dem Studienabschluss in die Festanstellung.
Nach einer Anpassung im Messekonzept konnten in diesem Jahr erstmals mehr als 80 Unternehmen an der Messe „Unternehmen an die Hochschule“ teilnehmen. Dennoch war die Zahl der Anfragen nach Messeplätzen erneut deutlich größer als die vorhandene Kapazität. „Wir wünschen uns ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ausstellerangebot und Nachfrage seitens unserer Studierenden. In diesem Jahr lag das Verhältnis Unternehmen zu Besucher in etwa bei 1:16. Auch unseren Studierenden ist es bewusst, dass sie sehr begehrt sind“, erklärte Prof. Eike Harms, Präsident der Fachhochschule Wedel.

„Es ist sehr motivierend, eine so direkte Anbindung an die Wirtschaft zu haben.“
„Durch die Firmenkontaktmesse ist es jedem möglich, tolle Kontakte in die Berufswelt zu knüpfen, interessante Gespräche zu führen und sich in eine bestimmte berufliche Richtung zu orientieren“, urteilte Fabian Gersch, Student des Bachelor-Studiengangs E-Commerce im 6. Semester. „Die Auswahl, das Interesse der Unternehmen und das Verhältnis Unternehmen zu Studierendenanzahl hat mich sehr beeindruckt. Letzten Endes ist das eine Aussage zur Qualität des Studiums für beide Seiten. Für mich als Student ist es sehr motivierend, eine so direkte Anbindung an die Wirtschaft zu haben“, führte Fabian weiter aus.

Auch Studierende werden Aussteller – im Studium oder als Alumni
Fabian war in diesem Jahr bereits zum dritten Mal auf der Messe in der Hochschule. Vor einem Jahr suchte er dort eine Werkstudententätigkeit. „Unter anderem habe ich mich mit meinem jetzigen Vorgesetzten Henning Schwass über Einstiegsmöglichkeiten bei novem unterhalten und den Bewerbungsbogen ausgefüllt. Nicht viel später wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Im September fing ich dann als Werkstudent bei novem an und darf in diesem Jahr gemeinsam mit meinem Vorgesetzten die novem business applications GmbH auf der Messe vertreten“.

Duales Studium im Fokus
Am ersten Messetag rückte in diesem Jahr das duale Studium in den Fokus. Mehr als 30 Kooperationspartner informierten am 9. Mai insbesondere zu ihren dualen Studienplätzen und richteten sich damit verstärkt an Studienanfänger. Das Angebot stieß bei den vielen Schülerinnen und Schülern vor Ort auf großes Interesse. Nicht nur aus den umliegenden Schulen, auch aus weiten Teilen Schleswig-Holsteins waren Studieninteressierte für den Tag nach Wedel gekommen.
Die Fachhochschule Wedel bietet das duale Studium in allen Bachelor-Studiengängen an. Es kombiniert betriebliche Praxis mit einer fundierten, theoretischen Hochschullehre. Auch nach der Messe sind noch Bewerbungen für das kommende Wintersemester bei den Kooperationspartnern möglich. Aktuelle Studienplatzangebote sind in der Studienplatzbörse einsehbar: http://www.fh-wedel.de/studiengaenge/duales-studium/studienplatzboerse/

Die Fachhochschule Wedel
Die Fachhochschule Wedel gehört zu den wenigen privaten, gemeinnützigen Fachhochschulen in Deutschland. Träger der staatlich anerkannten Fachhochschule ist eine gemeinnützige GmbH, die sich durch Studiengebühren, eine Landeszuwendung und Drittmittel finanziert. Die FH Wedel bietet ihren rund 1.300 Studierenden elf Bachelor- und sechs Master-Studiengänge in der Informatik und den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an. Der Campus liegt vor den Toren Hamburgs in Wedel.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

Skyscraper Thode