Banner Abstand neu

Hochwertige Lokalredaktion für die Elbvororte

Sie möchten sich neue Kunden im Hamburger Westen erschließen, Ihre Bekanntheit steigern oder neue Mitarbeiter und Netzwerkpartner gewinnen? Dabei helfen wir Ihnen! Kreativ, zügig und günstig.

Wer in den Elbvororten informiert sein will, liest die DorfStadt-Zeitung. Hochwertiger Journalismus in einem regelmäßig erscheinenden Anzeigenblatt. Das ist seit über 14 Jahren in den Elbvororten etabliert. Die DorfStadt-Redaktion liefert als erstes Medium der Stadt aktuelle Nachrichten aus dem Hamburger Westen auf dorfstadt.de und exklusive Hintergrundberichte in der Printausgabe der DorfStadt-Zeitung.

Die DorfStadtZeitung erscheint alle drei Wochen und wird in den Hamburger Elbvororten zwischen Rissen und Othmarschen, Blankenese und Iserbrook an alle erreichbaren Haushalte verteilt. Die hochwertige redaktionelle Gestaltung macht die DorfStadt-Zeitung in der Region attraktiv.

Im Netz informieren und unterhalten wir unsere Leser unter www.dorfstadt.de tagesaktuell. Dazu versenden wir einmal wöchentlich unseren Newsletter „Leser-Brief" an über 5.500 Abonnenten.

Informieren Sie sich gern über unsere Anzeigenpreisliste, die Sie hier herunterladen können. Aktuelle und ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv. Gern beraten wir Sie auch persönlich.

Die DorfStadt-Zeitung und dorfstadt.de:
50.000 Leser (Printausgabe)
35.000 Exemplare in der Haushaltsverteilung
2.500 Exemplare davon über Depot-Verteilung
10.000 Leser (Online-Ausgabe dorfstadt.de)

Wertvolle Cross-media-Kontakte
Günstiger Preis
Beliebt bei den Lesern
Wunschplatzierung
Beilagen: ab 42,– €/tsd. Exemplaren

Ressorts

loading...
Lokale Wirtschaft
Politik
Gesellschafft
Sport
Bundestagswahl 2017

Elbvororte (1. April 2020, Michael Wörle) · Ich war nur gut eine Woche nicht in Hamburg, sondern auf dem Lande, in selbstgewählter Einsamkeit. Ich wollte schreiben, - in Ruhe - schreiben. Es sollte die konzentrierte Phase für die Endredaktion meines Haufe-Fachbuches "Geschäftsprozesse steuern" werden. Ich hatte aber keine Ahnung, was für die Steuerung meiner eigenen Firma und die meiner Kunden in dieser einen (!) Woche so plötzlich erforderlich werden würde. Die Auszeit hatte ich mir genommen, weil eine Kundenveranstaltung nach der anderen abgesagt bzw. verschoben worden war. Ein Vortrag in China war dabei. Ich sagte allerdings ab, bevor die Lufthansa ihren Flugverkehr mit China einstellte. Gott sei Dank. Alle anderen Veranstaltungen haben aber meine Kunden verschoben. Auf den Herbst verschoben. Damals dachte ich noch, ich wolle bloß nicht so weit weg sein, womöglich in Quarantäne in China. Die Krise war - gefühlt - weit weg: eine Krise in China. Ich wollte nur nicht dabei sein.

Weiter
Elbvororte (31. März 2020, PM) · Hamburg setzt bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise auf ein breites Spektrum an Instrumenten zur Unterstützung der Hamburger Unternehmen.
Ergänzend zu den Hilfen des Bundes legt der Hamburger Senat kurzfristig Maßnahmen für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen auf. Folgende Programme werden über die IFB Hamburg umgesetzt: Weiter
Lurup/Elbvororte (24. März 2020, PM) ·  „Die Handlungsfähigkeit der Hamburgischen Bürgerschaft muss auch in den Zeiten der aktuellen Corona-Krise erhalten bleiben. Wir werden weiter unsere Aufgaben wahrnehmen und den Senat kontrollieren, wenn auch unter Einhaltung der Hygienevorgaben wie sie für alle anderen auch gelten. Deshalb wird die Bürgerschaft zunächst mit einer auf das Notwendigste reduzierten Anzahl an direkt teilnehmenden Abgeordneten und ohne Besucherinnen und Besucher tagen“, erläutert der Bürgerschaftsabgeordnete für den Hamburger Westen Frank Schmitt. Um die Abstände zwischen den Teilnehmenden einzuhalten fand bereits die konstruierende Sitzung am 18. März 2020 nicht mit allen 123 Abgeordneten statt. Auch an der kommenden Sitzung am 1. April 2020 werden nicht alle Abgeordneten teilnehmen und es sind auch keine Besuche möglich. Es ist jedoch möglich, die Parlamentssitzung im Livestream auf https://www.hamburgischebuergerschaft.de/buergerschaft-live/ zu verfolgen. Weiter

Elbvororte (20. März 2020, PM) · Als Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus bleiben Dienststellen des Bezirksamtes Altona für Besucher geschlossen. Sie erhalten aber weiterhin schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Beratung. Auf diesen Wegen nehmen wir auch gern Ihre Anliegen und Anträge entgegen. Wir sind bemüht, diese in gewohnter Qualität und Geschwindigkeit zu bearbeiten, bitten aber um Verständnis, wenn wir bestimmte Dienstleistungen derzeit nicht oder nicht sofort anbieten können.

Wenn bei Ihnen ein Notfall vorliegt oder Sie ein dringendes persönliches Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Dienststelle unter den nachfolgend genannten Telefonnummern oder Email-Adressen.

Weiter
Elbvororte (2. April 2020, PM) · Fledermäuse erwachen derzeit aus dem Winterschlaf und sind auf der Suche nach Nahrung und neuen Quartieren. Bei den aktuell noch kühlen Temperaturen kann es vereinzelt passieren, dass die Tiere durch offene Fenster oder Türen in Gebäude gelangen. Dies kann für die unfreiwilligen Eindringlinge gefährlich werden. „Oftmals können Fledermäuse durch gekippte Fenster zwar ins Hausinnere einfliegen, aus eigener Kraft finden sie aber häufig nicht mehr hinaus. Gerade nach dem Winterschlaf drohen die geschwächten Tiere schnell zu verhungern oder zu verdursten“, erklärt Susanne Lenhard, ehrenamtliche Fledermausschützerin des NABU Hamburg. Weiter

Heidesheim (3. April 2020, PM/ots) Aktuelle Daten zu COVID-19 bringen am laufenden Band schlechte Nachrichten hervor. Die vielfach höhere tatsächliche Infektionsrate zeigt uns jedoch, dass wir dem Virus nicht schutzlos ausgeliefert sind. Das sind sehr gute Nachrichten für die Menschen, die selbst ihr Immunsystem unterstützen und ihren Allgemeinzustand verbessern wollen.

Weiter
Blankenese 27. Februar 2020, PM). Für die rund 2200 Mitglieder der Spielvereinigung Blankenese von 1903 e.V. (SVB) hieß es aufatmen, als am 19. Januar 2020 der neue Vorstand einstimmig gewählt wurde. Die Neuetablierung des Vorstands war ein großer wichtiger Schritt für den Traditionsclub. Im Fokus steht nun die Modernisierung und ein lebendiges Clubleben für die neuen Vorstandsmitglieder des Gesamtvereins. Weiter
Blankenese (26. Februar 2020, PM) · Der neue Vorsitzende des traditionsreichen Segelclubs Rhe heißt Oliver Lanka. Auf der Mitgliederversammlung, die am 14. Februar 2020 in Blankenese stattfand, wurde er mit großer Mehrheit in sein Amt gewählt. Er dankte seinem Vorgänger Tilman Holweg für dessen jahrelanges, großes Engagement in der Jugendarbeit, dem Yachtsegeln und im Vorstand, zuletzt als dessen Vorsitzender. Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Ich bin in der Nähe von Bremen aufgewachsen. Das haben mir die Hamburger aber glücklicherweise nie verübelt. Meine ersten beruflichen Sporen habe ich als Rechtsanwalt in einer Altonaer Anwaltskanzlei erworben. Dort waren meine Schwerpunkte das Arbeitsrecht und das Mietrecht. Diesen beiden Fachgebieten bin ich auch im Bundestag treu geblieben. Ich bin dort Mitglied im Ältestenrat sowie im Rechts- und im Sozialausschuss. In meinen beiden Ausschüssen habe ich mich vor allem für die Einführung des Mindestlohnes und der Mietpreisbremse eingesetzt. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Mein Hobby ist mein kleiner und wendiger Motorroller.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Am 4. Juni 1967, also im Umfeld der wilden Zeiten der Studentenunruhen, wurde ich in Hamburg geboren und lebe seitdem ununterbrochen im schönsten Bezirk der Stadt, also in Altona. Abitur, die vierjährige Bundeswehrzeit, das Studium der Fächer Geschichte, Politik und Erziehungswissenschaft und die Lehrertätigkeit absolvierte ich alles in unserer Heimatstadt Hamburg. Heute lebe ich in Bahrenfeld. Als Hamburger muss man fußballverliebt sein. Der liebe Herrgott hat mir 1975 die aktive Mitgliedschaft beim FC St. Pauli zugewiesen. Heute bin ich weiterhin Fan und neuerdings auch Mitglied bei Altona 93. Früh war ich politisch aktiv, zuerst als Bezirksabgeordneter in Altona, später in der Hamburgischen Bürgerschaft und nun seit 2005 im Deutschen Bundestag. Neben meinen politischen Ämtern bin ich auch der Kapitän des FC Bundestag, der Mannschaft der Parlamentarier des Bundestages.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter
Skyscraper Thode
Hier Leser-Brief abonnieren
Abonnieren Sie unsere wöchentlichen Elbvororte-News hier:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden