• Deutsche Bank Mitarbeiter unterstützen Jugendfeuerwehr in Hamburg-Blankenese
    Deutsche Bank Mitarbeiter unterstützen Jugendfeuerwehr in Hamburg-Blankenese Blankenese (25. November 2021, PM) · Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, unterstützt ein Team der Deutschen Bank Hamburg den Jugendfeuerwehr Blankenese e.V. Trotz der aktuellen Herausforderungen möchten die Mitarbeiter das Projekt in Abstimmung mit den Kooperationspartnern aktiv begleiten. Außerdem übergeben die Mitarbeiter eine Spende in Höhe von 900 Euro für die Förderung der Vereinsarbeit. | WEITER
  • Licht an!
    Weitere Informationen
    • Die Pfahlewer leuchten wieder
    Licht an! Blankenese (25. November 2021, PM) · Nach langer Planung, Akquise neuer Stromspender und einigen Nächten mit Beleuchtungstechnikern und Hubsteiger hieß es am Dienstagabend endlich „Licht an!“.
    Dass die Installation der Pfahlewer-Weihnachtsbeleuchtung wieder gut geklappt hat, feierte die Blankenese Interessen-Gemeinschaft dann mit Helfern und Unterstützern. Der Vorsitzende des Vereins, Oliver Diezmann: „Wir freuen uns, dass wir die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr deutlich erweitern konnten. Vielen Dank den Sponsoren der neuen Ketten und dem Hamburger Senat für die Förderung der Installation. Wir danken auch den Blankenesern, die Bäume und Strom zur Verfügung stellen, so dass alle in der dunklen Jahreszeit Freude an den leuchtenden Pfahlewern haben können.“ Die neuen Ketten erweitern die Weihnachtsbeleuchtung weit über den Ortskern hinaus: So treiben nun auch in Dockenhunden, vor einigen Schulen und sogar am Strandweg leuchtende Pfahlewer durch die Bäume. | WEITER

Elbvororte

loading...
Rissen
Sülldorf
Iserbrook
Blankenese
Osdorf
Nienstedten
Groß Flottbek
Othmarschen
Schenefeld
Bahrenfeld
Rissen (5. November 2022, PM) · Ärzte und Pfleger in der Zentralen Notaufnahme probten am 4. November mit den S.A.V.E. Teamtrainings (Sicher Arbeiten Vertrauen erhalten) den Ernstfall.
Bei den S.A.V.E. Teamtrainings steht die Zusammenarbeit der einzelnen Teams im Fokus. Trainiert wird daher bundesweit in allen Asklepios Notaufnahmen. „Durch das intensive Training von Notfallszenarien in einem realen Setting sind unsere Teams im realen Notfall bestmöglich aufgestellt“, so Dr. Benjamin Reiter, Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme im Asklepios Westklinikum Hamburg. Bei Patienten, die mit schweren Verletzungen oder Erkrankungen in die Zentrale Notaufnahme (ZNA) eingeliefert werden, zählt bei der Behandlung jede Sekunde“, so Dr. Reiter weiter. Weiter
Rissen (29. Oktober 2021, PM) · Nicht nur in Altonas Wildpark ticken die Uhren bald anders. In Anbetracht der Zeitumstellung am kommenden Wochenende und in Anpassung an die sogenannte dunkle Jahreszeit ändert das Wildgehege Klövensteen seine Öffnungszeiten.
Bislang ist der Wildpark mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, ab dem 1. November können Besucher*innen an den gleichen Tagen von 9 bis 17 Uhr im Wildgehege vorbeischauen. Letzter Einlass ist dann um 16.30 Uhr – montags und dienstags bleibt das Areal für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen. Weiter
Sülldorf (24. Juni 2021, PM) · Die NAJU (Naturschutzjugend) Hamburg sucht für die Betreuung ihrer Kindergruppen in Altona, Duvenstedt und Sülldorf je eine neue Gruppenleitung. Die Gruppen bestehen aus etwa 10 Kindern im Alter von 8–12 Jahren. Sie treffen sich alle zwei Wochen nachmittags im jeweiligen Stadtteil. Die Kindergruppen veranstalten allerlei Aktionen für Pflanzen und Tiere in der Umgebung, stellen z.B. Vogelfutter und Tiernisthilfen her, entdecken die (Stadt)Natur, machen mit bei Naturschutzaktionen und beschäftigen sich mit vielen weiteren Natur- und Umweltthemen. Ziel ist es, den Kindern direkte Naturerlebnisse zu ermöglichen und ihr Interesse am Natur- und Umweltschutz zu fördern. Weiter
Sülldorf (2. Juni 2021, PM) · Mit seiner 112-jährigen Tradition ist das Hamburger Konservatorium die älteste, noch heute existierende Musikausbildungsstätte Norddeutschlands. Nun soll es einen neuen Hauptstandort erhalten. Bis 2024 entsteht in den Ottenser Kolbenhöfen ein neues musikalisches Zentrum, das eine Musik-Kita, die Musikschule, die Akademie, ein Musikförderzentrum für Norddeutschland und einen Konzertsaal beherbergt. Damit verlässt die bekannte Musikschule nach über 45 Jahren ihren angestammten Platz an der Sülldorfer Landstraße und stellt mit der „Musik.Werk.Stadt“ die Weichen auf Zukunft. Weiter
Iserbrook (16. September 2021, Konrad Matzen) · Die Wohnungsbaugenossenschaft eröffnet ersten Mobilitätshub in Hamburgs Westen.
Nach knapp vier Monaten Bauzeit nahm der Bau­verein der Elbgemeinden eG (BVE) am 2. September im Beisein des Senators für Verkehr und Mobilitäts­wende, Dr. Anjes Tjarks, den ersten Mobilitätshub der Genossenschaft mit umfassenden Sharing-Angeboten in Betrieb.
Die Mobilitätsstation am S-Bahnhof Iser­brook umfasst dabei sowohl Car- und E-Lastenrad-Ange­bote als auch die Möglichkeit zum Teilen von Lebensmitteln sowie eine Stadt RAD-Station. Die Kosten für das Projekt betragen rund 250.000 Euro. Zwei weitere Projekte dieser Art sind bereits in Planung. Weiter
Iserbrook ( 24. August 2021, PM) · Ein eigenes Zuhause in Iserbrook und die Elbe in Reichweite. In der Hein-Kröger-Straße wird dieser Traum bald Wirklichkeit. Mit dem „Iserbrook Hus“ baut das Hamburger Fa­mi­lienunternehmen Behrendt hier eine moderne Immobilie in bester Elbvorort-Lage.
Nur einen Katzensprung von der Hamburger City entfernt ist das Gebäude als echter Le­bens­mittelpunkt besonders für Fa­milien konzipiert. Bis Frühjahr 2022 entstehen hier 1 Mai­so­nette im Stadthaus-Stil und 17 Eigentumswohnungen im KfW 55 Energieeffizienzhaus-Stan­dard mit Balkon, Loggia, Dachterrasse oder Terrasse mit Gartenanteil – einige sogar bar­rierearm. Offen und hell gestaltete Wohnungen mit Fußbodenheizung, Eichen­par­kett und einer insgesamt modernen Ausstattung mit drei bis fünf Zimmern zwischen 70 und 150 m² werden realisiert. Weiter
Blankenese (25. November 2021, PM) · Innerhalb der „Social Days“, dem konzernweiten Programm der Deutschen Bank zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeiter, unterstützt ein Team der Deutschen Bank Hamburg den Jugendfeuerwehr Blankenese e.V. Trotz der aktuellen Herausforderungen möchten die Mitarbeiter das Projekt in Abstimmung mit den Kooperationspartnern aktiv begleiten. Außerdem übergeben die Mitarbeiter eine Spende in Höhe von 900 Euro für die Förderung der Vereinsarbeit. Weiter
Blankenese (25. November 2021, PM) · Nach langer Planung, Akquise neuer Stromspender und einigen Nächten mit Beleuchtungstechnikern und Hubsteiger hieß es am Dienstagabend endlich „Licht an!“.
Dass die Installation der Pfahlewer-Weihnachtsbeleuchtung wieder gut geklappt hat, feierte die Blankenese Interessen-Gemeinschaft dann mit Helfern und Unterstützern. Der Vorsitzende des Vereins, Oliver Diezmann: „Wir freuen uns, dass wir die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr deutlich erweitern konnten. Vielen Dank den Sponsoren der neuen Ketten und dem Hamburger Senat für die Förderung der Installation. Wir danken auch den Blankenesern, die Bäume und Strom zur Verfügung stellen, so dass alle in der dunklen Jahreszeit Freude an den leuchtenden Pfahlewern haben können.“ Die neuen Ketten erweitern die Weihnachtsbeleuchtung weit über den Ortskern hinaus: So treiben nun auch in Dockenhunden, vor einigen Schulen und sogar am Strandweg leuchtende Pfahlewer durch die Bäume. Weiter
Osdorf (29. Oktober 2021, PM) · Bis zum verkaufsoffenen Sonntag, dem 7. November 2021, feiert das Elbe Einkaufszentrum sein großes Jubiläum unter dem Motto: „55 Jahre echte Treue“ – Zusammen mit dem HSV, Radio Hamburg und besonderen Gästen entsteht ein vielfältiges Bühnenprogramm und die Besucher können tausende Geschenke im Gesamtwert von rund 55.000 Euro für den guten Zweck gewinnen. Weiter
Osdorf (26. Oktober 2021, PM) · Ein Wandbild – eng verzweigt mit dem Quartier: Seit wenigen Tagen ziert das Kunstwerk „Dreiklang“ des Künstlerduos „innerfields“ die Giebelfassade im Immenbusch und beschert dem Osdofer Born einen neuen künstlerischen Höhepunkt. Das Motiv des Berliner Duos ist in enger Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers entstanden und zeigt, wie sie sich darum kümmern, es wachsen und gedeihen lassen. Heute fand die feierliche Einweihung mit Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg und SAGA-Vorstand Wilfried Wendel statt. Weiter
Nienstedten (7. September 2021, PM) · Altona setzt auf die Mobilitätswende – und will das der ganzen Welt zeigen! Aus diesem Grund ist das Bezirksamt diese Woche auf dem wohl weltweit wichtigsten jährlichen Fahrradgipfel vertreten: auf der Fachkonferenz Velo-City. Dabei werden u.a. zwei Projekte aus Hamburgs Weste präsentiert.
Die Velo-city wird seit 1980 jährlich von der European Cyclists‘ Federation und einer städtischen Verwaltung beziehungsweise einer Stadt durchgeführt. In diesem Jahr (6. bis 9. September) ist die Konferenz in Lissabon zu Gast. Bei der globalen Plattform treffen sich bis zu 1500 Teilnehmer*innen und Fachvertreter*innen, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Weiter
Nienstedten (24. August 2021, PM) · Senat beschließt auf Vorschlag des Bezirkes Benennung in Sophie-Rahel-Jansen-Straße und Goldschmidtpark.
Die Georg-Bonne-Straße in Nienstedten und der Bonnepark in Bahrenfeld werden umbenannt und erinnern künftig an zwei Frauen, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden. Der Senat folgt damit einem Vorschlag aus dem Bezirk, der schon länger die Umbenennung fordert. Der Arzt Georg Bonne, der eine Praxis in Klein Flottbek hatte und am 1. Mai 1945 starb, war ein überzeugter Anhänger der NS-Ideologie. Dies hatte auch eine 2017 im Auftrag des Staatsarchivs erstellte wissenschaftliche Untersuchung zur NS-Belastung von Straßennamen des Historikers Dr. David Templin gezeigt. Weiter
Klein Flottbek (24.August 2021, Konrad Matzen) · Natürlich ist Nordlicht Jan­ne Meyer-Zimmermann am Start, wenn in Klein Flott­bek die internationale Fünf-Sterne-Serie Longines Glo­bal Champions Tour vom 26. bis 29. August Station macht. Warum eine solche Serie gerade in Coronazeiten so wichtig ist und welche Pferde sie mit nach Klein Flottbek bringt, hat sie uns im Interview verraten:
DorfStadt: Wie wichtig ist es für Sie, dass eine Serie wie die Longines Global Champions Tour und auch der GCL Team-Wettbewerb trotz Corona durchhalten?
Janne Meyer-Zimmermann: Ich denke, es ist grundsätzlich für alle Turnierveranstalter wichtig, trotz Corona durchzuhalten, aber das ist natürlich nicht immer einfach.
Alle Reiter, Pferdebesitzer und Sponsoren sind froh und dankbar, dass es der LGCT und GCL gelungen ist, diese wichtige Serie trotz sehr schwieriger Zeiten aufrecht zu halten. Weiter
Groß Flottbek (12. August 2021, PM) · Olympiasieger kommt nach Hamburg – Ben Maher auf Punktejagd bei Longines Global Champions Tour.
Gerade erst ist das Olympische Feuer von Tokio erloschen, schon stehen die Starterlisten für Longines Global Champions Tour of Hamburg. Vom 26. bis 29. August 2021 trifft sich die Weltelite des Springsports in Hamburg-Klein Flottbek – darunter auch der gerade frisch dekorierte Einzel-Goldmedaillengewinner der Springreiter, Ben Maher. Mit seinem fabelhaften Explosion W hat der Brite schon früh in der Longines Global Champions Tour und auch im GCL Team-Wettbewerb begeistert und 2018 und 2019 die Gesamtwertung gewonnen. Weiter
Othmarschen (19. Oktober 2021, PM) · In der vergangenen Woche fiel der Startschuss für den barrierefreien Ausbau im VHS-Zentrum in Othmarschen. Im Hauptgebäude wird in den kommenden Monaten ein neuer Fahrstuhl eingebaut und ein neuer Haupteingang geschaffen. Damit wird auch der ältere Teil des VHS-Zentrums aus der Jugendstilzeit komplett barrierefrei zugänglich sein. Bereits 2013 ist das jüngere Nebengebäude mit einem Fahrstuhl ausgestattet worden. Weiter
Othmarschen (28. September 2021, PM) · Das Bezirksamt Altona informiert über eine Verkehrseinschränkung im Rahmen der Sanierung der Elbchaussee durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), HAMBURG WASSER (HW), Gasnetz Hamburg (GNH) und Stromnetz Hamburg (SNH) in Kooperation mit der INFRACREW HAMBURG. Im Bereich zwischen der Parkstraße und der Sieberlingstraße wird die Elbchaussee ab Samstag, 2. Oktober, bis Sonntag, 10. Oktober, vollgesperrt. Grund sind Asphaltierungsarbeiten im Bereich zwischen der Parkstraße und dem Hans-Leip-Ufer sowie Leitungsarbeiten im Bereich der Christian-F.-Hansen-Straße und der Sieberlingstraße. Der Durchgangsverkehr ist damit im genannten Zeitraum nicht mehr möglich. Die betroffenen Anwohner*innen werden über die Vollsperrung und über etwaige Beeinträchtigungen rechtzeitig vorab gesondert informiert. Rettungsfahrzeuge können die Baustelle passieren. Weiter
Schenefeld (30. September 2021, PM) · „An diesem Tag wünschen wir uns strahlende Augen und rote Bäckchen, fröhliches, lautes herzhaftes Lachen und jede Menge erstaunte, überraschte und fröhliche Gesichter. Der 2. Oktober ist bei uns der Tag der Kinder - und den sollen die Kids genießen und lange in Erinnerung behalten.“ Genau das wünscht Anne Bahr, Marketing-Leiterin im Stadtzentrum Schenefeld, all den Jungen und Mädchen, auf die etwas ganz Besonderes wartet: das Kinderfest im Stadtzentrum Schenefeld. Das Staddi, wie das Stadtzentrum Schenefeld von vielen liebevoll genannt wird, feiert im Oktober 30.Geburtstag, „und so einen tollen Geburtstag,“ so Anne Bahr, „feiern wir natürlich nicht ohne unsere jüngsten Besucher und Besucherinnen.“ Weiter
Schenefeld (22. September 2021, PM) · „Die SZS-Queen 2021 heißt Natalie Sander!“ Ein Jubelschrei, glänzende Augen und Umarmungen, als Moderator Oliver Tienken den Namen der neuen Queen verkündete. Die 24jährige Studentin der Soziologie und Psychologie aus Rellingen darf nun ein Jahr die Krone tragen und die Schärpe, die ihr die Marketing-Chefin des Stadtzentrum Schenefeld, Anne Bahr, um die Schulter legte! Und obendrein darf sie den königlichen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro einlösen. Was will sie dafür kaufen? „Das weiß ich noch nicht,“ sagt Natalie Sander, aber eines weiß sie: „Ich teile ihn mit meiner Freundin Julia…denn sie hat mich inspiriert, überhaupt bei der SZS-Wahl mitzumachen." Weiter
Bahrenfeld/Lurup (11. Oktober 2021, PM) · In der letzten Bürgerschaftssitzung wurde ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen von SPD und Grünen einstimmig angenommen, der es zum Ziel hat, die Planungen und Realisierung der S 32 zügig voranzubringen. Der Senat soll nun unter anderem prüfen, ob die Planung, Realisierung und auch der Betrieb der S32 direkt von der Stadt Hamburg oder einem von ihr beauftragten städtischen Partner, unabhängig von der Deutschen Bahn, die sehr viele Projekte zu betreuen hat, übernommen werden kann. „Die Bürgerinnen und Bürger in Lurup und Osdorf warten inzwischen seit über 50 Jahren auf eine Schienenanbindung. Wir müssen weitere Verzögerungen unbedingt vermeiden und die Planung der S32 nach Lurup und Osdorf zügig voranbringen.“, betont der SPD-Wahlkreisabgeordnete Frank Schmitt, der auch Mitglied im Verkehrsausschuss ist. In einer Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft am letzten Mittwoch erläuterte Schmitt den Antrag der rot-grünen Regierungskoalition. Weiter
Bahrenfeld (20. September 2021, PM) · Hier zieht die Zukunft ein: Die Start-up Labs Bahrenfeld, ein Gemeinschaftsprojekt von DESY, der Universität Hamburg und der Stadt Hamburg, sind der neue Ort für Wissenschafts-Unternehmergeist auf dem Forschungscampus von DESY. Das Innovationszentrum für Deeptech-Start-ups wird auch das Profil der zukünftigen Science City Bahrenfeld schärfen. Am 20. September wurden die Start-up Labs offiziell eröffnet. Weiter

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung in den Elbvororten und in der Metropolregion Hamburger Westen - kostenfrei und unverbindlich*
Wohnung
Wohnung
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Grundstück
Grundstück

*Dies ist ein Service von DorfStadt.de und den Immobilienmaklern Wohnen im Norden GmbH Hamburg/Molfsee. Die mit diesem Formular erhobenen Daten werden auf unserem Medien-Server verarbeitet und gleichzeitig an unseren Partner zur Erstellung Ihrer Immobilienbewertung weitergeleitet.

Für die Bewertung ist ein persönlicher Vor-Ort-Termin unabdingbar. Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme werden alle wichtigen Daten und Fakten, die zu Ihrer Immobilie relevant sind, aufgenommen. Anschließend analysieren die Experten unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie der Bausubstanz, Lage, Alter der Immobilie usw., die Stärken und Schwächen und ermitteln einen realistischen Verkaufspreis und die durchschnittliche Vermarktungsdauer.

Die Bewertung für Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück ist professionell, kostenlos und unverbindlich.

Zurück Nächste

jobsoeoek Banner

Ressorts

loading...
Lokale Wirtschaft
Politik
Gesellschafft
Sport
Bundestagswahl 2017
Blankenese (17. November 2021, PM) · Das fachlich versierte und motivierte Mitarbeiterteam um Geschäftsführer und Pflegedienstleiter Karl Udo Hansen ermöglicht kranken und pflegebedürftigen Menschen, trotz gesundheitlicher Einschränkungen, so lange wie möglich in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu bleiben.
Hansen sucht für sein familiär geführtes Team noch Unterstützung. „Wir freuen uns über Menschen, die Lust haben in einem kollegialen Team eigenverantwortlich zu arbeiten, aber nicht allein gelassen werden.“ Weiterbildungsangebote sind bei C.A.P.E. selbstverständlich, genauso wie eine teamorientierte Einsatzplanung.
Zu den Leistungen des Pflegedienstes C.A.P.E. zählen die häusliche Pflege, Hilfe bei der Haushaltsbewältigung und insbesondere die Palliativpflege. Weiter
Elbvororte (16.September 2021, PM) · Ein Förderprogramm droht auszulaufen: Hamburger Unternehmer, die ihre Mit­arbeiter mitnehmen wollen in die digitale Zukunft, können sich nur noch wenige Wochen hierfür einen Zuschuss schenken lassen. Hierbei geht es nicht nur um viel Geld. Viel mehr Chan­cen, die entdeckt werden wollen. Das vom Bundesarbeits­ministerium und der EU geförderte Programm mit einem Zuschuss von bis zu 9.600 € soll kleinen und mittleren Unter­nehmen helfen, im neuen digitalen Zeitalter anzukommen. Darauf weist Diplom-Volkswirt Michael Wörle hin. In Lüneburg sind die Mittel bereits aufgebraucht, in Ham­burg gibt es noch Chancen. Weiter
Rissen (24. November 2021, PM) · Immer mehr Menschen nutzen Lastenfahrräder für ihren Einkauf in der Wedeler Landstraße in Rissen und verzichten auf den PKW. Dies leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, die Nutzung von Lastenfahrrädern für den täglichen oder auch Wocheneinkauf fördert zudem die lokale Wirtschaft. Aber es gibt zu wenige Abstellflächen für Lastenfahrräder. Hier fordert die SPD-Fraktion Altona das Bezirksamt auf, zu handeln.
Dazu der Rissener Wahlkreisabgeordnete in der Bezirksversammlung Altona, Henrik Strate: „Immer mehr Menschen, insbesondere mit Familie, entscheiden sich dazu, ihre wöchentlichen Einkäufe im Rissener Dorf mit einem Lastenrad abzuwickeln. Dadurch wird zum einen die lokale Wirtschaft gestärkt, zum anderen leisten diese Menschen einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz. Unnötige Abgase entfallen mit einem Lastenrad zu 100 Prozent. Noch gibt es keine Stellplätze für diese Art von Fahrrädern, die etwas mehr Platz in Anspruch nehmen als herkömmliche Fahrräder. Das sollte sich ändern." Weiter
Lurup (24. November 2021, PM) · Angesichts der von der Bezirksversammlung Altona zugesicherten Transparenz rund um die städtebaulichen Entwicklungen entlang Luruper Hauptstraße, fordert die SPD-Fraktion Altona, die Projekte und Bauvorhaben öffentlich im Planungsausschuss Altona vorzustellen.
Dazu Thomas Adrian, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Altona: „Die städtebauliche Entwicklung im Straßenzug der Luruper Chaussee/Luruper Hauptstraße nimmt immer mehr an Fahrt auf. Während die Bebauungsplanverfahren an verschiedenen Stellen gerade erst begonnen haben, zeugen Leerstände entlang der Straße bereits von der hohen Dynamik der Entwicklung im Hintergrund. Insbesondere die Luruper Öffentlichkeit und das Luruper Forum haben hierbei ein großes Interesse an transparenten Vorgängen, geht es doch schließlich um das künftige Gesicht ihres Stadtteils. Diese Transparenz gilt es für uns als SPD zu gewährleisten!“ Weiter
Elbvororte (26. Oktober 2021, PM) · Die Bezirksversammlung Altona und der Jugendhilfeausschuss Altona vergeben zum wiederholten Male den mit insgesamt 1.500 Euro dotierten „Altonaer Kinder- und Jugendpreis".
Die Vorschläge können mit Begründungen bis zum 30.11.2021 bei der Geschäftsstelle der Bezirksversammlung Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg, eingereicht werden. Weiter
Elbvororte (28. September 2021, PM) · Bezirk ist Modellkommune des Projekts „Weltoffene Kommune – Vom Dialog zum Zusammenhalt“
Wie weltoffen ist der Bezirk Altona heute schon aufgestellt? Welche gemeinsamen Maßnahmen wollen die verschiedenen Akteur*innen vor Ort zum Abbau von Diskriminierung und für eine lebenswerte Demokratie ergreifen? Und: Wie lassen sich bestehende Strategien weiter verfolgen und dabei gleichzeitig Inspiration für neue Wege finden? Diese Fragen diskutierte nun eine Runde von rund 25 Teilnehmenden aus Altona, darunter externe Netzwerkparter*innen, Bezirkspolitiker*innen sowie Mitarbeitende verschiedener Fachämter des Bezirksamtes. Weiter
Rissen (9. September 2021, PM) · Spannung pur beim Vorentscheid der 15. Kinderolympiade im Rissener Sportverein. Alle Kinder der Jahrgänge 2011–2016 waren eingeladen den Parcour in schnellstmöglicher Zeit zu absolvieren.
Dabei sein war alles und der Spaß sollte im Vordergrund stehen, doch natürlich durfte die Prise Wettkampfgefühl nicht fehlen. So traten am Samstag, den 4.09.2021 in der Turnhalle des Rissener Sportvereins über 50 Kinder an und gaben alles.
Bei der Siegerehrung am Ende auf der schönen Rasenfläche am Marschweg 75 wurden die drei schnellsten der Jahrgänge ausgezeichnet und haben die Chance beim großen Finale am 19.09.2021 in der Leichtathletikhalle Alsterdorf unter den Hamburg Besten ihr Können unter Beweis zu stellen. Weiter
BLANKENESE (6. August 2021, Grit Müller) · Marla Bergmann und Hanna Wille krönten bei der Junioren Weltmeisterschaft vor Gdynia/Polen ihren Segelsommer mit dem Weltmeistertitel U21 und Bronze in der Damenwertung. Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Ich bin in der Nähe von Bremen aufgewachsen. Das haben mir die Hamburger aber glücklicherweise nie verübelt. Meine ersten beruflichen Sporen habe ich als Rechtsanwalt in einer Altonaer Anwaltskanzlei erworben. Dort waren meine Schwerpunkte das Arbeitsrecht und das Mietrecht. Diesen beiden Fachgebieten bin ich auch im Bundestag treu geblieben. Ich bin dort Mitglied im Ältestenrat sowie im Rechts- und im Sozialausschuss. In meinen beiden Ausschüssen habe ich mich vor allem für die Einführung des Mindestlohnes und der Mietpreisbremse eingesetzt. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. Mein Hobby ist mein kleiner und wendiger Motorroller.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter

Mögen Sie sich bitte kurz selbst vorstellen? Werdegang, Hobbys, Politische Vorlieben?
Am 4. Juni 1967, also im Umfeld der wilden Zeiten der Studentenunruhen, wurde ich in Hamburg geboren und lebe seitdem ununterbrochen im schönsten Bezirk der Stadt, also in Altona. Abitur, die vierjährige Bundeswehrzeit, das Studium der Fächer Geschichte, Politik und Erziehungswissenschaft und die Lehrertätigkeit absolvierte ich alles in unserer Heimatstadt Hamburg. Heute lebe ich in Bahrenfeld. Als Hamburger muss man fußballverliebt sein. Der liebe Herrgott hat mir 1975 die aktive Mitgliedschaft beim FC St. Pauli zugewiesen. Heute bin ich weiterhin Fan und neuerdings auch Mitglied bei Altona 93. Früh war ich politisch aktiv, zuerst als Bezirksabgeordneter in Altona, später in der Hamburgischen Bürgerschaft und nun seit 2005 im Deutschen Bundestag. Neben meinen politischen Ämtern bin ich auch der Kapitän des FC Bundestag, der Mannschaft der Parlamentarier des Bundestages.

Web:
Persönliche Website
Bundestag
Wikipedia

Weiter
Skyscraper Thode