Menu

Elbstrand bleibt wie er ist

Vertrauensfrauen am Elbstrand: Christiane Petersen und Marianne Nissen-Grube feiern mit ihren Unterstützern in der Strandperle ihren Erfolg
Vertrauensfrauen am Elbstrand: Christiane Petersen und Marianne Nissen-Grube feiern mit ihren Unterstützern in der Strandperle ihren Erfolg Foto: Markus Krohn
Elbvororte/Othmarschen (18 September 2017, Markus Krohn) · Der Elbstrand bleibt, wie er ist. Der Bürgerentscheid „Elbstrand retten!“ gewinnt mit 79,38 Prozent der am Wochenende ausgezählten Stimmen. Die Initiative „Elbstrandweg  für alle!“ ist mit 28,79 Prozent der Stimmen gescheitert. Damit ist klar: Niemand darf am Oevelgönner Elbstrand in Zukunft einen Weg planen oder bauen.

Christiane Petersen, neben Marianne Nissen-Grube und Thorsten Groeger Initiatorin und Vertrauensperson des Bürgerbegehrens „Elbstrand retten!“: „Wir freuen uns über die hohe Wahlbeteiligung und das eindeutige Ergebnis. Die Bebauungsplanungen von Rot-Grün sind damit endlich vom Tisch“. Das bestätigte auch Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer: „Das Ergebnis ist eindeutig. Das Bezirksamt Altona wird keine Planungen für eine Wegeverbindung zwischen dem Museumshafen Oevelgönne und dem Hans-Leip-Ufer aufnehmen“.

Hans-Jörg Rüstemeier, Sprecher des Bürgerbegehrens „Elbstrand für alle!“, gab sich geschlagen: „Die öffentliche Meinung konnten wir nicht in ausreichendem Maße für unser Konzept gewinnen.

Damit geht ein jahrzehntelanger emotionaler Kampf um den Oevelgönner Elbstrand zu Ende. Die Anhänger der Elbstrand retten!-Initiative jubelten: „Stark, der Strand hat gewonnen!“ – dann wurde bis spät in die Nacht in der Strandperle gefeiert.

81.326 Altonaer haben abgestimmt. Noch mehr als beim Bürgerentscheid zur Ansiedlung von IKEA. Unglaublich, wie emotionale Themen die Wähler an die Wahlurnen locken kann! Auswirkungen könnte der Bürgerentscheid noch auf die politischen Kräfte im Bezirk und in Bezug auf die Bundestagswahl haben, denn längst nicht alle SPD- und Grünen-Abgeordnete stehen hinter dem umstrittenen Beschluss der Bezirksversammlung zur Durchführung dieses Bürgerentscheids.

Zur Pressemitteilung des Bezirksamts Altona

Zur Pressemitteilung des Bürgerbegehrens "Elbstrand retten!"

Zur Pressemitteilung des Bürgerbegehrens "Elbstrand für alle!"

Zur Pressemitteilung des CDU-Kreisverbandes Altona/Elbvororte

Zur Pressemitteilung der CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Franziska Grundwaldt

Zur Pressemitteilung der SPD-Bezirksfraktion

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!