Menu

Minipigs machen Kinder glücklich

Am Mittwoch zogen zwei dieser "Minipigs" im Kinderhospiz Sternenbrücke ein
Am Mittwoch zogen zwei dieser "Minipigs" im Kinderhospiz Sternenbrücke ein Foto: DerPaparazzo/Fotolia.de
Rissen (17. März 2017, Konrad Matzen) · Schon lange gibt es den Wunsch der „Sternenbrücken-Kinder“ nach Haustieren oder gar einem Streichelzoo auf dem Gelände des Kinderhospizes in Rissen. Da viele der kleinen Gäste zusätzlich an Allergien leiden oder mit künstlicher Beatmung unterstützt werden, kamen die üblichen behaarten Hausgenossen bisher nicht infrage.

Bisher waren es überwiegend Hunde, die die stationären Einrichtungen mit ihren Besuchen oder auch als festes Mitglied als Alltagsbegleiter bereichern. Manchmal auch Kaninchen oder Meerschweinchen. Jetzt sind es Schweinchen, genauer gesagt: „Minipigs“. Am Mittwoch zogen Timbo und Trüffel in die Sternenbrücke ein und wurden von den Kindern neugierig begrüßt. Niedlich, süß, verspielt und immer neugierig: Minipigs erobern jedes Herz im Sturm. Reinlich wie eine Katze, treu wie ein Hund und eine starke Persönlichkeit zeichnen diese Tiere aus. Sie suchen die Beschäftigung oder verschlafen den halben Tag – je nachdem, was gerade so los ist. Sie sind resistent gegen Stress und haben meistens Gute Laune! Sie sind ungefähr 40 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter lang. Fressen tun sie jedoch nicht alles – Fleisch ist für sie tabu! Aber für Käse beispielsweise würden die meisten in den Schweinsgalopp verfallen. Obst, Gemüse, Haferflocken und auch mal ein Brötchen schmecken immer. Und ganz viel trinken tun sie auch. Danach geht’s in den Garten und im Haus auch auf das Katzenklo. Minipigs sind sehr sozial und anhänglich, lassen sich gern streicheln, füttern sowieso und erforschen alles mit ihrer Steckdosen-Nase. Am liebsten kuscheln sie sich zum Schlafen in eine weiche Decke. Sie sind mit allen Tieren und Menschen gut Freund – aber natürlich verstehen sie sich untereinander am besten und deshalb sollte ein Minischwein auch immer einen Artgenossen in seiner Nähe haben. Minipigs sind ganz besonders als Alltagsbegleiter geeignet, weil sie sensibel und intelligent sind. Sie lassen sich vieles beibringen, hören auf ihren Namen, legen sich auf Kommando zum Streicheln hin, sind sehr ruhig und vorsichtig und kuscheln sich gern an. Außerdem kommunizieren sie gern. Das Kinderhospitz Sternenbrücke leistet mit diesem Projekt wieder einmal Pionierarbeit – unterstützt von der Niedersächsichen Lunico Stiftung und der Züchterin Nicole Raffenberg: „Als Züchter von Minischweinen stellten wir uns die Frage, ob diese Tiere ebenso oder sogar noch besser für diese wichtige Aufgabe geeignet sein könnten - im Umgang mit ihnen hatten wir vieles erlebt: sie reagieren auf Zuruf, lassen sich gern streicheln, aus der Hand füttern und können lustige Gesellen sein. Oft konnten wir beobachten, wie intelligent und familiär sie sich verhalten. Manche stehen einem typischen Hundeverhalten in nichts nach und von einigen wussten wir, dass sie auch innerhalb mancher Wohnungen ihren Platz haben und ihren Haltern viel Freude bringen.“ Mit einer Tiertrainerin wurden die Tiere sorgfältig ausgewählt und vorbereitet. Dabei stellten die Initiatoren fest, dass nicht jedes Tier für die Aufgabe als alltagsbegleiter geeignet ist. Manche sind beispielsweise scheu, andere lassen Berührungen nicht zu oder reagieren ungeschickt auf Stress und Lärm. Für die Tiere bedeutet der „Einsatz“ auf einer Station oder Wohnbereichen in Heimen und Hospizen eine besondere Herausforderung: Sie treffen auf viele unterschiedliche Menschen oder „medizinische“ Geräusche – und manchmal müssen sie auch mit hektischen Situationen umgehen können. Die beiden Eber, die nach Rissen ziehen werden, haben alle Tests bestanden und freuen sich tierisch auf ihr neues Zuhause!

www.sternenbruecke.de

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!
captcha 

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60