Künstlerin Bibi Gündisch lädt ein zum interkulturellen Malprojekt

  • =====
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Beim Malen kann man auch über Sprachbarrieren hinweg kommunizieren. Beim Malen kann man auch über Sprachbarrieren hinweg kommunizieren. Foto: PR
Rissen (14. Mai 2018, PM) · Einen Monat lang bietet die Rissener Künstlerin Bibi Gündisch alten und neuen Rissenern die Gelegenheit, sich mit Pinsel und Farben malerisch zu betätigen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kursleiterin Gündisch schlägt Themen vor, die mit den Interessenten diskutiert und abgesprochen werden. Der Kurs ist kostenfrei, Materialien wie Farben und Pinsel und Papier werden gestellt. Alle Altersgruppen sind willkommen. Das Malprojekt findet immer freitags von 14 bis 16 Uhr statt - und zwar am 1., 8., 15., 22. und 29. Juni im Stadtteilmanagement-Büro, Grete-Nevermann-Weg 24 in Rissen. Die Bilder, die in diesem Kurs entstehen, werden am 1. September im Rahmen des „Internationalen Kulturfestes“ im Hanna-Reemtsma-Haus (Sommer-Pavillon) ausgestellt. Einige Arbeiten liegen bereits vor, die mit einer Gruppe syrischer Interessenten (Fotos) entstanden sind. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok