Rekordversuch: Größte Gesundheitspolonaise der Welt

  • =====
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Othmarschen (22. März 2018, PM) · Dieses Wochenende, vom 23. bis zum 25.03.2018 finden anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags die Sport- und Gesundheitstage im Hamburger Elbe-Einkaufszentrum statt. Highlight soll ein neuer Weltrekord werden: Unter den strengen Augen der Rekord-Richter des Rekord Instituts für Deutschland (RID) soll die größte Gesundheitspolonaise der Welt am Sonnabend, den 24. März mit 250 Teilnehmern um 16 Uhr für fünf Minuten, zur von Gottlieb Wendehals besungenen „Polonaise Blankenese“, hintereinander in einer Reihe und dabei die Hände auf die Schultern des jeweiligen Vordermanns legen, durch das Einkaufszentrum tänzeln.
Teilnehmen kann jeder, der Lust hat, er muss nur als Ärztin, Arzt oder Pflegekraft erkennbar sein. „Echte“ Ärzte oder Pflegekräfte sind daher besonders in Dienstkleidung willkommen. „Wir freuen uns aber über jeden, der mitmachen möchte, ob „echt“ mit Dienstkleidung oder ohne. Gemeinsam den Weltrekord aufstellen, darauf kommt es an“, so Patrick Hauser, Kaufmännischer Leiter der Asklepios Klinik Altona. Für alle Besucher, die Teil des Weltrekords werden möchten, stellt die Asklepios Klinik Altona daher an einem Stand leihweise Ärzte-, Krankenpflege- und OP-Bekleidung zur Verfügung. Eine Rekordregel besagt nämlich, dass alle Teilnehmer optisch deutlich zu einer dieser Berufsgruppen gehören müssen. Die Polonaise startet dann um 16 Uhr vom Bühnenbereich im Herzen des Einkaufszentrums.

Die Asklepios Klinik Altona, die diese Aktion gemeinsam mit dem Elbe-Einkaufzentrum initiiert hat und umsetzt, bietet an den insgesamt drei Sport- und Gesundheitstagen im EEZ neben verschiedenen Informationsangeboten zur Gesundheitsprävention auch zwei Reanimationskurse auf der Hauptbühne des Einkaufszentrums an. Mediziner und Pflegepersonal simulieren lebensbedrohliche Situationen und die Besucher können selber üben, wie man sich in so einem Fall auch als Laie richtig verhält und damit Leben retten kann. „Gesundheit und Prävention sind einfach zentrale Themen“, so Patrick Hauser. „Mit unserer Teilnahme an den Sport- und Gesundheitstagen im EEZ möchte wir diese Themen immer wieder in den Fokus rücken. Dass wir mit dem Weltrekord noch ein nachhaltiges Signal setzen können, ist großartig: Als Gemeinschaft kommen wir ans Ziel! Nur so funktioniert auch eine gute Krankenversorgung.“

Auch der Center Manager des Elbe-Einkaufzentrums, Gerhard Löwe, freut sich: „Wir unterstützen diese großartige Idee, den Rekord zur größten Gesundheitspolonaise der Welt aufzustellen. Als Elbe-Einkaufszentrum greifen wir aktuelle und besucherrelevante Themen auf“, sagt Gerhard Löwe. „Der verkaufsoffene Sonntag am 25.03.2018 findet in ganz Hamburg unter dem Motto: „Sport und Gesundheit“ statt. Das setzen wir in den Elbvororten und der Nachbarschaft mit der Asklepios Klinik Altona um. Mit allen Besuchern und den Fachleuten aus der Medizin wollen wir eine wichtige Botschaft senden. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg und symbolisieren mit der größten Gesundheitspolonaise der Welt unsere starke Bereitschaft, uns für Sport und Gesundheit in unserer Gesellschaft zu engagieren.“

Sollte der Rekordversuch gelingen, überreicht der Rekordrichter vom RID zum Abschluss die offizielle Urkunde. Natürlich können auch alle, die an dem Rekord teilgenommen haben, eine Urkunde als Andenken erhalten.
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen