Neue Leitung für den Kirchenkreis

  • Synode wählt Kirchenkreisrat
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Der neue Kirchenkreisrat, von links: Pastor Dr. Hendrik Höver, Katrin von Gierke, Propst Frie Bräsen, Manuela Heyns, Wilfried Kniffka, Inke Janßen, Propst Thomas Drope, Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer, Hermann-Dieter Schröder, Elisabeth Lingner, Bernhard Schick,  Dr. Christiane Eberlein-Riemke, Ralf Martens und Maren Dietz. Der neue Kirchenkreisrat, von links: Pastor Dr. Hendrik Höver, Katrin von Gierke, Propst Frie Bräsen, Manuela Heyns, Wilfried Kniffka, Inke Janßen, Propst Thomas Drope, Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer, Hermann-Dieter Schröder, Elisabeth Lingner, Bernhard Schick, Dr. Christiane Eberlein-Riemke, Ralf Martens und Maren Dietz. Foto: Monika Rulfs
Othmarschen (24. Februar 2018, PM) · Heute hat die Synode des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein auf ihrer zweiten Tagung ihre neue Leitung, den Kirchenkreisrat, gewählt. Der Kirchenkreisrat hat die Aufsicht über die Gemeinden und führt die Geschäfte des Kirchenkreises. Er setzt Synodenbeschlüsse um und bereitet Entscheidungen der Synode vor. Ihm gehören die drei Pröpste Frie Bräsen, Thomas Drope und Dr. Karl-Heinrich Melzer qua Amt an, sowie elf gewählte Mitglieder, davon ein/e Pastor/in oder ein/e Mitarbeiter/in. Die neu gewählten Mitglieder im Kirchenkreisrat sind:

· Katrin von Gierke, 59, Kirchengemeinde Nienstedten
· Pastor Dr. Hendrik Höver, 38, Kirchengemeinde Niendorf
· Inke Janßen, 55, Luther-Kirchengemeinde Pinneberg
· Manuela Heyns, 59, Tabita-Kirchengemeinde Ottensen-Othmarschen
· Bernhard Schick, 69, Kirchengemeinde Lokstedt
· Maren Dietz, 45, Leiterin der ev. Kita im Bereich der Führungsakademie der Bundeswehr, Kirchengemeinde Blankenese, (Mitarbeiterin)
· Hermann-Dieter Schröder, 61, Kirchengemeinde Altona-Ost
· Dr. Christiane Eberlein-Riemke, 66, Johannes-Kirchengemeinde Friedrichsgabe
· Elisabeth Lingner, 78, Kirchengemeinde Blankenese
· Wilfried Kniffka, 73, Kreuz-Kirchengemeinde Pinneberg
· Ralf Martens, 61, Kirchengemeinde Ellerau.

Im Anschluss an die Synode wählte der Kirchenkreisrat Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer als Vorsitzenden, Inke Janßen als stellvertretende Vorsitzende.

Außerdem wählte die Synode den Finanzausschuss:
· Babette Hess-Gieseler, 50, Kirchengemeinde St. Simeon Alt-Osdorf
· Gabriele Heitmann, 53, Kirchengemeinde Moorrege-Heist
· Rolf Beyer, 72, Emmaus-Kirchengemeinde Norderstedt
· Hans-Peter Strenge, 69, Tabita Kirchengemeinde Ottensen-Othmarschen
· Julia Lehmann, 37, Kirchengemeinde Stellingen
· Christiane Obermeyer, 29, bauwerk KIRCHLICHE IMMOBILIEN des Kirchenkreises (Mitarbeiterin)
· Pastorin Vera Lindemann, 53, Kirchengemeinde Nienstedten.

Die Kirchenkreissynode ist, vereinfacht gesagt, das Parlament des Kirchenkreises. Sie besteht zu zwei Dritteln aus sogenannten Laien – Personen, die nicht in einem Dienstverhältnis zur Kirche stehen – und zu einem Drittel aus Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern, Pastorinnen und Pastoren. Insgesamt 110 Frauen und Männer gehören ihr im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein an – 100 gewählt, 10 vom Kirchenkreisrat berufen. Die Kirchenkreissynode ist die Vertretung der Kirchengemeinden sowie der Dienste und Werke innerhalb des Kirchenkreises. Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein umfasst ein Gebiet zwischen Elbe, St. Pauli, Norderstedt, Quickborn, Uetersen und dem Dorf Seester. Zum Kirchenkreis gehören 56 Kirchengemeinden mit rund 220.000 Gemeindegliedern, 85 Kitas sowie 45 soziale und Bildungseinrichtungen.
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen