Menu

Pressemitteilung des Bezirksamtes Altona

Elbvororte (17. September 2017, PM) · Zur Abstimmung standen den wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohnern des Bezirks Altona zwei Vorlagen mit folgenden Fragestellungen:

 Die Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrand retten!“ lautet:
„Sind Sie dafür, dass der Strand von Oevelgönne bleibt, wie er ist und sämtliche Planungen für einen befestigten Rad- und/oder Gehweg auf oder über dem Elbstrand in Oevelgönne zwischen dem Museumshafen und dem Hans-Leip-Ufer am Schröders Elbpark durch das Bezirksamt Altona eingestellt und nicht umgesetzt werden?“
und
Die Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrandweg für alle!“ lautet:
„Sind Sie dafür, dass es am Elbstrand in Övelgönne als wertvollem Naherholungsgebiet einen attraktiven und barrierefreien Strandweg für alle gibt, der Museumshafen und Hans-Leip-Ufer verbindet, und das Bezirksamt Altona diesen zusammen mit den zuständigen Behörden realisiert?“
 
Nach der Auszählung ergibt sich folgendes Ergebnis:
Abstimmungsberechtigte insgesamt:                   201.667
Abstimmende insgesamt:                                     81.326 (40,33 %)
Per Brief Abstimmende:                                       80.660 (40,00 %)

Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrand retten!“
     Gültige Stimmen              78.786
     Ungültige Stimmen            2.540

Von den gültigen Stimmen entfielen auf
JA       62.541 (79,38 %)
NEIN  16.245 (20,62 %)

Die Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrand retten!“ ist damit angenommen.

Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrandweg für alle!“
     Gültige Stimmen             72.935
     Ungültige Stimmen           8.391

Von den gültigen Stimmen entfielen auf
 JA    21.000 (28,79 %)
NEIN 51.935 (71,21 %)

Die Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrandweg für alle!“ wurde damit abgelehnt.

Eine Auszählung der Stichfrage war nicht mehr erforderlich

Nachrichtlich
Auszählung der Stichfrage:
     Gültige Stimmen             80.385
     Ungültige Stimmen              941

 
Von den gültigen Stimmen entfielen auf
Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrand retten!“                     61.199           (76,13 %)
Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrandweg für alle!“            19.186           (23,87 %)

 
Ergebnis
Damit gilt die Vorlage der Bürgerinitiative „Elbstrand retten!“ angenommen.
Das Ergebnis der Abstimmung hat die Wirkung eines Beschlusses der Bezirksversammlung Altona.

Die Altonaer Bezirksamtsleiterin, Frau Dr. Melzer zu dem Ergebnis: "Das Ergebnis ist eindeutig:  Die Mehrheit der abstimmenden Bürgerinnen und Bürger hat sich dafür ausgesprochen, dass das beliebte Erholungsgebiet am Elbstrand Oevelgönne in seiner jetzigen Form weiterhin bestehen bleibt. Das Bezirksamt Altona wird keine Planungen für eine Wegeverbindung zwischen dem Museumshafen Oevelgönne und dem Hans-Leip-Ufer aufnehmen."
Letzte Änderung amMontag, 18 September 2017 08:25

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!