Menu

Vertrautes Obst neu entdecken

Osdorf (4. September 2017, PM) · Vom 22. bis 24. September finden im Loki-Schmidt-Garten des Botanischen Gartens die 17. Norddeutschen Apfeltage statt.
Wenn der Sommer sich dem Ende zu neigt, dann kommt die Zeit der frischen Äpfel. „Jeder kennt selbstverständlich Äpfel“, sagt die Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens e.V., Anne Krischok. „Aber die wenigsten hatten schon einmal die Gelegenheit, die unterschiedlichsten Apfelsorten an einem Ort zu bewundern. Dabei gibt es da so viel zu entdecken.“ Und sie freut sich, dass sich vom 22. bis 24. September im Rahmen der 17. Norddeutschen Apfeltage in einem bunten Programm alles um das beliebte Kernobst drehen wird.
weiterlesen ...

Kunst und Natur im Botanischen Garten

Osdorf (16. Mai 2017 , PM) · Erleben Sie die faszinierende Symbiose, die Kunst und Natur im Botanischen Garten in Klein Flottbek eingehen.
Am 1. Juni findet das Eröffnungskonzert der beliebten Reihe »Musik und Lyrik« im Gewächshaus des Botanischen Gartens in Klein Flottbek statt. Eröffnet wird die Reihe in diesem Jahr von Anne Krischok, der Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens, mit einer Veranstaltung unter dem Motto »Carte Blanche«. Die Masterabsolventen der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) und die Stipendiaten der Franz Wirth Gedächtnis-Stiftung präsentieren die besten Werke des Sommersemesters 2017.
weiterlesen ...

Größter Röntgenlaser der Welt erzeugt erstes Laserlicht

Der European XFEL in der Metropolregion Hamburg, der größte Röntgenlaser der Welt, hat den letzten großen Meilenstein vor der offiziellen Inbetriebnahme im September erreicht: Die 3,4 Kilometer lange Anlage, die sich zum größten Teil in unterirdischen Tunneln erstreckt, hat das erste Röntgenlaserlicht erzeugt. Das Röntgenlicht hatte eine Wellenlänge von 0,8 Nanometern, das ist etwa 500 mal kürzer als bei sichtbarem Licht. Der Laser erzeugte beim First Lasing einen Puls pro Sekunde, später werden es einmal 27 000 pro Sekunde sein.
weiterlesen ...

»Wir brauchen dringend mehr Kleidung«

Osdorf (7. April 2017, PM) · Neuer Anstrich, mehr Platz und mehr Service: Frischer Wind weht durch die DRK-Kleiderkammer im Zentrum Osdorfer Born (Bornheide 99), in der Ehrenamtliche seit vielen Jahren gebrauchte Kleidung für Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils sammeln. Bis zu 30 Menschen kommen inzwischen zu jeder Ausgabe, manche reisen sogar aus anderen Stadtteilen an. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage werden nun mehr Kleiderspenden benötigt. „Wir brauchen dringend gut erhaltene und gepflegte Kleidung“, sagt Monika Clasen. Seit Oktober 2015 packt die 57-Jährige drei Mal in der Woche gemeinsam mit sieben weiteren Helferinnen im ehemaligen Bunker ehrenamtlich mit an.
weiterlesen ...

Navi-Diebe festgenommen

Osdorf (8. Februar 2017, PM) Aufmerksame Anwohner haben die Festnahme zweier Fahrzeugaufbrecher in Osdorf ermöglicht. In der Nacht auf Montag hörte eine Anwohnerin ein Geräusch vor ihrem Haus. Bei einem Blick aus dem Fenster konnte sie zwei Personen erkennen, die sich von einem Fahrzeug entfernten und sich immer wieder absichernd umsahen. Sie verständigte die Polizei. Die Beamten stellten ein Fahrzeug fest, welches aufgebrochen und bei dem das Navigationssystem entwendet wurde.
weiterlesen ...

Einbrecher festgenommen

Osdorf (7. Februar 2017, Markus Krohn) · Auf frischer Tat ertappt: Beamte des Polizeikommissariates 26 am Blomkamp haben einen 56-jährigen Deutschen nach einem Einbruch in eine Kindertagesstätte am Knabeweg vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.
weiterlesen ...

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Elbvororte (5. Januar 2017, PM)  · Schmucklos, nadellos, trostlos: Kaum ist das Fest vorbei, soll der Weihnachtsbaum verschwinden. Am Montag, dem 9. Januar 2017 beginnt die Weihnachtsbaumsammlung der Stadtreinigung Hamburg (SRH). In jedem Stadtteil gibt es in der zweiten und dritten Januarwoche je einen festen Abholtermin, der sich von Stadtteil zu Stadtteil unterscheidet.
weiterlesen ...

...von einem Ort zum anderen...

Osdorf (25. November 2016, Markus Krohn) · Viele Initiativen sind im vergangenen Jahr neu entstanden, um den Flüchtlingen das Ankommen in Hamburg zu erleichtern. Auch die Behörden haben sich inzwischen darauf eingestellt und die Verfahren verkürzt. So ist der Berichterstattung der aktuellen Medien zu entnehmen.
weiterlesen ...

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!