Menu

Vom Kostüm zur Gewinner-Kollektion

Iserbrook (2. November 2017, Markus Krohn) · Wenn der Hafen das Tor zur Welt ist, dann ist Hannah Kliewer die Hamburger Hoffnung für die Modewelt. Im Sommer gewann die 28-jährige Kostümdesignerin des Circus Mignon in Iserbrook den ersten Preis des European Fashion Award FASH 2017. Völlig unerwartet. Und das ist vielleicht das Besondere an der kreativen Frau, die schon mit sechs Jahren angefangen hat, im Circus ihres Vaters zu improvisieren: Einfach machen! Weder gab es eine Einladung, an dem Wettbewerb für Hochschulabsolventen teilzunehmen, noch eine Aufforderung ihres Professors an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die Kliewer derzeit im siebten Semester besucht.
weiterlesen ...

»Karibu« – willkommen in Hamburg!

Iserbrook (10. Juli 2017, Markus Krohn) · Tomaten reiben? Wäsche ohne Waschmaschine wa­schen? Ein Fußball aus Pa­pier und Band? Was in Tanzania an der Tagesord­nung ist, lernten Grund­schul­kinder der Schule Iser­brook in einer Afrika-Projekt­woche kennen: Im Rahmen eines Jugendaustausches ka­men neun junge Tansanier in die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook, um ihre Hamburger Partnergemeinde kennen zu lernen, aber auch, um ihr Land und ihre Kultur vorzustellen. Und so zeigten sie den Grund­schülern an der Musäusstraße eine Woche lang, wie in Tan­zania Reis, Kohl und Kartoffeln vorbereitet und ge­kocht werden, welche Tänze getanzt werden und wie der Geographie­unterricht in Ostaf­rika aussieht: Nämlich mit auf den Boden gelegten Steinen, die die Um­risse von Konti­nen­ten zeigen. In der Aula lernten die Kinder zudem afrikanische Rhythmen auf Trommeln des Hamburgers Bernhard Heitsch, einem Mu­si­ker, der mit Rhyth­mus, Tanz und Gesang Kinder und Er­wach­sene gleichermaßen be­rührt.
weiterlesen ...

Schwerer Unfall auf der Schenefelder Landstraße

Iserbrook (8. Juni 2017, PM) · Eine 48-jährige Fußgängerin ist gestern Mittag bei einem Verkehrsunfall in Iserbrook schwer verletzt worden.
weiterlesen ...

Geehrt für vorbildlichen Einsatz

Iserbrook/Sülldorf/Blankenese (3. Februar 2017, Konrad Matzen) · Zu Beginn der Bezirksversammlung letzte Woche wurde der „Altonaer Kinder- und Jugendpreis 2016" an Chris Zabel und Fuat Günay verliehen. Chris Zabel ist Leiterin der Fußball-Jugendabteilung bei der SV-Blankenese, Fuat Günay setzt sich für Jugendliche im Jugendzentrum Kiebitz in Iserbrook ein.
weiterlesen ...

Scholz feiert mit SPD auf Süllberg

Blankenese/Iserbrook/Nienstedten (26. Januar 2017, PM ) · Im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs der SPD Blankenese-Iserbrook-Nienstedten (SPD B-I-N) wurden wieder langjährige Parteimitglieder an historischer Stätte auf dem Süllberg geehrt. Bei der stimmungsvollen Veranstaltung überreichte der SPD Landesvorsitzende und Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, unterstützt vom örtlichen Distriktsvorsitzenden Hans-Ulrich Wolff und seiner Stellvertreterin Yvonne Mejcher, an insgesamt 12 Jubilare Urkunden, Ehrenzeichen und kleine Geschenke. Besonders geehrt wurden in diesem Jahr unter anderem eine Genossin und ein Genosse, die seit 70 Jahren (!) den Zielen der Sozialdemokratischen Partei verbunden sind sowie u.a. der langjährige Distriktvorsitzende, Uwe Mahlstedt, der seit über 50 Jahren politisch aktiv ist, aktuell als Kassierer der SPD B-I-N.
In einer sehr prägnanten Ansprache nutzte Olaf Scholz die Gelegenheit, für die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste einen politischen Ausblick auf das kommende Jahr zu geben, um dabei insbesondere die deutsche Verantwortung für eine weitere Stärkung der europäischen Zusammenarbeit hervorzuheben.
Als Gäste konnten der Kreisvorsitzende der SPD-Altona Dr. Mathias Petersen, der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Bartke, die Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok und Frank Schmitt sowie die Bezirksabgeordneten Wolfgang Kaeser und Hendrik Sternberg begrüßt werden. SPD B-I-N Mitglieder und Gäste wurden zur unterhaltsamen und informativen Abrundung der Veranstaltung von Hans-Peter Strenge, dem ehemaligen Bezirksamtsleiter Altona, auf eine politische Zeitreise durch die Geschichte des SPD Ortsvereins (Distrikts), gegründet 1898 auf dem Süllberg, mitgenommen.
weiterlesen ...

Sternberg rückt nach

Elbvororte (11. Januar 2017, PM) · Neu in der Bezirksversammlung ist Hendrik Sternberg, der die Nachfolge des Osdorfers Claudius von Rüden antritt (er geht als Bürgermeister nach Halstenbek, die DorfStadt-Redaktion berichtete). Hans-Ulrich Wolff, Distriksvorsitzender der SPD Blankenese-Iserbrook-Nienstedten gratulierte: „Ich freue mich für den Distrikt, dass wir nun einen weiteren Abgeordneten in der Bezirksversammlung Altona haben. Ich wünsche Hendrik Sternberg, der zusammen mit Margot Mahlstedt (Vorstandsmitglied) unseren neu-konzipierten Arbeitskreis Kommunalpolitik leitet, viel Glück bei seiner neuen Aufgabe.
weiterlesen ...

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

Elbvororte (5. Januar 2017, PM)  · Schmucklos, nadellos, trostlos: Kaum ist das Fest vorbei, soll der Weihnachtsbaum verschwinden. Am Montag, dem 9. Januar 2017 beginnt die Weihnachtsbaumsammlung der Stadtreinigung Hamburg (SRH). In jedem Stadtteil gibt es in der zweiten und dritten Januarwoche je einen festen Abholtermin, der sich von Stadtteil zu Stadtteil unterscheidet.
weiterlesen ...

Bericht aus der Bürgerschaft

Iserbrook (17.06.2016, PM) · Es ist fast schon eine gelebte Tradition, dass Anne Krischok, SPD–Politikerin aus den Elbvororten, sich mit der Ortsgruppe Iserbrook des SoVD (Sozialverband Deutschland) zu einem politischen Gespräch trifft. Hierbei steht Frau Krischok immer gerne den zahlreichen Fragen Rede und Antwort.
weiterlesen ...

Hamburger Lehrerpreis 2016 geht nach Iserbrook

Iserbrook (27.05.6016, PM) · Stephan Pauli von der Elbkinder Grundschule ist einer der drei Gewinner des „Hamburger Lehrerpreis 2016“, der von der Haspa und dem Hamburger Abendblatt am 26. Mai 2016 zum fünften Mal an hervorragende Hamburger Pädagogen verliehen wurde. Der Preis ist mit jeweils 3.000 Euro dotiert, die dem Schulverein der Schule zugutekommt.
weiterlesen ...

CDU gegen Umbau des Rugenfeld

Iserbrook/Elbvororte (20.10.2015, PM) ·  Am Dienstag, dem 8. September 2015 hat der rot-grüne Senat seine Umbaupläne für den Rugenfeld vorgestellt. Zugunsten neuer Fahrradwege soll demnach nicht nur die Fahrspur des Ring 3 verengt werden, sondern auf einer Straßenseite der gesamte Gehweg wegfallen. Fußgänger werden zukünftig die Straßenseite wechseln müssen. Außerdem sollen im Zuge der Bauarbeiten 11 prägende Bäume gefällt werden. Die CDU ist gegen diese Pläne und hat im Ausschuss zusätzlichen Beratungsbedarf angemeldet.

weiterlesen ...

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!