Menu

Grausiger Fund in Rissen

Rissen (3. August 2017, PM) · Heute Morgen um halb 9 wurden am Elbstrand in Rissen Körperteile gefunden. Die Mordkommission ermittelt. Ein Zeuge entdeckte heute Morgen ein Körperteil und informierte hierauf die Polizei. Beamte des Polizeikommissariats 26 suchten daraufhin den Fundort ab und entdeckten im Uferbereich ein weiteres Körperteil. Es wird von einem Mord ausgegangen.

Nach den bisherigen ERkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die zwei gefundenen Körperteile zum Körper einer Frau afrikanischer Herkunft gehören. Die Identität dieser Frau steht bislang zwar noch nicht eindeutig fest, es könnte sich nach ERmittlerangaben aber um eine 48-Jöhrige handeln, die seit dem 1. August nicht mehr gesehen wurde. Wer in den letzten Tagen verdächtige Beobachtungen im Bereich des Elbufers zwischen dem Schulauer Fährhaus und dem Fähranleger Blankenese gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 40) 42 86-5 6 7 8 9 bei der Polizei Hamburg zu melden!

weiterlesen ...

»Rekordpraktikanten« starten auf dem Dach

Groß Flottbek/Rissen (1. August 2017, Markus Krohn) · Während die meisten ihrer Abiturienten-Kameraden noch schliefen, fanden sich „Charly“ Charlotte aus Flensburg und Marvin aus Fuhlsbüttel um halb Sieben heute Morgen in Rissen im Lager der Firma Isohaus Bedachungen ein, um ihr neues Team kennen zu lernen: Die Dachdecker aus Rissen gehen mit den beiden „Rekordpraktikanten“ heute und morgen auf's Dach eines Mehrfamilienhauses in Groß Flottbek – nicht nur, um das Dachdeckerhandwerk kennen zu lernen, sondern auch für das Handwerk auf Promotiontour zu gehen.
weiterlesen ...

BritishFlair in Groß Flottbek – Verlosung!

Groß Flottbek/Elbvororte (31. Juli 2017, PM) · Die Briten sind bekannt für ihren feinen englischen Humor, für ihre Höflichkeit und Lebenslust sowie ihren Sinn für Eleganz und guten Geschmack. Wer diese liebenswerten Attribute kennenlernen möchte, der kann sich auf der „British Flair“ vom 4. bis 6. August 2017 unter das „britische Volk“ mischen. Schauplatz dieser deutsch-britischen Veranstaltung ist der Hamburger Polo Club in Groß Flottbek. An drei Tagen wird auf dem weitläufigen Freigelände des Clubs britischer Lifestyle präsentiert und zelebriert. Mehr als 50 Aussteller haben originale, typisch britische Qualitätsprodukte in die Hansestadt gebracht. DorfStadt.de hat 3x 2 Eintrittskarten für diese Veranstaltung. Wie Sie die gewinnen können, erfahren Sie am Ende dieses Textes!
weiterlesen ...

Schwerverletzte Radfahrerin auf Elbchaussee

Nienstedten (27. Juli 2017, PM) · Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Nachmittag eine 77-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen verließ die 77-Jährige mit ihrem Fahrrad ein Grundstück und überquerte die Elbchaussee anschließend unvermittelt in Richtung Hasselmannstraße. Hierbei kam es zur Kollision mit einem 62-jährigen Motorradfahrer, der die Elbchaussee in Richtung stadteinwärts fuhr und der Fahrradfahrerin nicht mehr ausweichen konnte.

Die 77-Jährige wurde schwer verletzt. Sie zog sich unter anderem mehrere Prellungen und eine Kopfplatzwunde zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem sie zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde.Der Motorradfahrer verletzte sich nicht. An seinem Motorrad entstand Sachschaden.
Während der Unfallaufnahme wurde der Fahrzeugverkehr für etwa 90 Minuten blockweise an der Unfallstelle vorbei geführt.
weiterlesen ...

Antje König gestorben

Sülldorf (24.07.2017, Markus Krohn) · Antje König ist tot – diese Nachricht sprach sich in Sülldorf schnell herum, denn die 73-Jährige gehörte zu denjenigen, die die Sülldorfer in Bewegung hielt – mindestens zweimal im Jahr strömten Hunderte zu ihren Theateraufführungen im Gemeindehaus Sülldorf. Schon die Kleinsten konnten beim alljährlichen Weihnachtsmärchen Amateurtheater auf hohem Niveau erleben. Zuletzt mit ihrem selbst geschriebenen Stück „Ach, du lieber Weihnachtsmann“. Das alles soll auf einmal vorbei sein?
weiterlesen ...

»Karibu« – willkommen in Hamburg!

Iserbrook (10. Juli 2017, Markus Krohn) · Tomaten reiben? Wäsche ohne Waschmaschine wa­schen? Ein Fußball aus Pa­pier und Band? Was in Tanzania an der Tagesord­nung ist, lernten Grund­schul­kinder der Schule Iser­brook in einer Afrika-Projekt­woche kennen: Im Rahmen eines Jugendaustausches ka­men neun junge Tansanier in die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook, um ihre Hamburger Partnergemeinde kennen zu lernen, aber auch, um ihr Land und ihre Kultur vorzustellen. Und so zeigten sie den Grund­schülern an der Musäusstraße eine Woche lang, wie in Tan­zania Reis, Kohl und Kartoffeln vorbereitet und ge­kocht werden, welche Tänze getanzt werden und wie der Geographie­unterricht in Ostaf­rika aussieht: Nämlich mit auf den Boden gelegten Steinen, die die Um­risse von Konti­nen­ten zeigen. In der Aula lernten die Kinder zudem afrikanische Rhythmen auf Trommeln des Hamburgers Bernhard Heitsch, einem Mu­si­ker, der mit Rhyth­mus, Tanz und Gesang Kinder und Er­wach­sene gleichermaßen be­rührt.
weiterlesen ...

Ina Würdemann kehrt zurück

Blankenese (20. Juni 2017 · PM) · Nach der Geburt ihres zweiten Kindes kehrt Ina Würdemann motiviert aus der Elternzeit zurück: „Ich habe mir Blankenese mit „frischen“ Augen – aber meinem Vorwissen angesehen und war begeistert. Ich habe keinen Leerstand in der Blankeneser Bahnhofstraße gefunden und freue mich sehr über das individuelle und hochwertige Einzelhandels- und Gastronomieangebot!
weiterlesen ...

Konsens für Rissen auf dem Weg

Rissen (16. Juni 2017, PM) · Vertreter der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, des Bezirksamts Altona und der SAGA haben sich unter Vermittlung der beiden Fraktionsvorsitzenden Andreas Dressel (SPD) und Anjes Tjarks (Grüne) mit der Bürgerinitiative VIN auf den Entwurf eines Vertrags zur Umsetzung des Bürgervertrags Rissen, den Bauherren und den Betreiber der Flüchtlingsunterkunft betreffend, verständigt.
weiterlesen ...

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!