Gesellschaft - Dorfstadt Elbvororte

Sabine Illing neue Vorsitzende des Seniorenbeirats in Altona

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (05.05.2015, PM) · Sabine Illing ist vom Bezirks-Seniorenbeirat (BSB) Altona zur Vorsitzenden gewählt worden. Sie übernimmt den Vorsitz von Brita Schmidt-Tiedemann, die seit Dezember 2014 dem Landes-Seniorenbeirat Hamburg vorsteht.

Blütendoppeldeckerfahrten

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte südlich der Elbe (28.04.2015, PM) · Einmal im Jahr blühen für nur wenige Wochen in Nordeuropas größtem Obstanbaugebiet prachtvoll die Bäume und das Alte Land verwandelt sich in ein Blütenmeer. Während des Blütenfestes in Jork, gibt es wieder die beliebten Blütenfahrten mit dem Hamburger Doppeldeckerbus. Diese werden von einem Gästeführer in altländer Tracht begleitet.

Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

Diesen Artikel kommentieren

Lurup (27.04.2015, Markus Krohn) · Polizeibeamten des PK 25 ist es gelungen, einen Fahrraddieb festzunehmen. Eine aufmerksame Luruperin hatte verdächtige Geräusche aus dem Keller gehört und den Täter beobachten können, wie er ein Rad aus dem Keller trug. Sie verständigte daraufhin die Polizei.

Warnung vor falschen Polizisten und Handwerkern

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte/Rissen (24.04.2015, PM) Die Hamburger Polizei warnt vor Betrügern, die sich unter falschen
Vorwänden Einlass in Wohnungen älterer Bewohner verschaffen, um an ihr Bargeld zu gelangen. Zwei 40-jährige Tatverdächtige, die sich als Gärtner ausgegeben hatten, konnten vorläufig festgenommen werden.

Mittwoch, 15 April 2015 16:12

Der große DSZ Ranzen-Test

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (16.04.2015, Manuela Tanzen/Marcus Schmidt) · „Zwei Kilo“, „Zehn Kilogramm?“, „Bestimmt dreißig Kilo!“ – fragt man Eltern, wieviel der Schulranzen ihrer Sprösslinge wohl wiegen mag, gehen die Schätzungen erstaunlich weit auseinander. Ebenso wie die Meinungen der Experten: Warnen die einen vor ernsten Gesundheitsgefahren durch zu schwere Ranzen, sehen andere hierfür keine wissenschaftliche Begründung; im anderen Extrem ist sogar von einem Trainingseffekt für die Rumpfmuskulatur durch das Tragen schwerer Ranzen die Rede.

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (19.03.2015, Manuela Tanzen) · Imker, die Wollsocken tragen, haben selber Schuld – sie müssen nämlich damit rechnen, in die Knöchel gestochen zu werden. Warum? Weil Bienen den Geruch von Wolle nicht mögen.
 Nur eins von unzähligen interessanten Dingen, die man über Bienen lernt, wenn man mit Imkern spricht. Und das hat die DorfStadt-Zeitung getan, denn jetzt kommt der Frühling und mit ihm die Bienen.

»MDG« mit Courage

Diesen Artikel kommentieren

Blankenese (19.02.2015, Manuela Tanzen) Das Marion Dönhoff Gymnasium in Blankenese ist zukünftig „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Dieser Titel wird nicht für geleistete Arbeit vergeben, sondern ist vielmehr eine Art Versprechen: Schüler und Lehrer, aber auch Hausmeister, Schulsekretärinnen und Kantineneltern, also fast ausnahmslos alle Menschen, die am Marion Dönhoff Gymnasium lernen und arbeiten, haben sich schriftlich verpflichtet, sich künftig gegen jede Form  von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekte zum Thema durchzuführen. 


Elbvorortler jazzen den Liebermann-Saal

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte/Rothenbaum (Januar 2014, Marcus Schmidt) Allercoolste Piano-Soli, rauchige Saxophon-Passagen, funkige Bässe:  Am 28. Januar rockten, genauer: jazzten die Gewinner von „Jugendjazzt“ den ehrwürdigen Liebermann-Saal beim NDR: Dabei waren auch zwei Bigbands aus dem Verein „Big Band Port“: Die 18- bis 25-Jährigen „Yo Jazz“ und die Über-14-Jährigen „Jazzy Buskers“. Auch ein Zwölfjähriger Rissener war dabei.

Seite 10 von 11
Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen