Weitere Ressorts - Dorfstadt Elbvororte

Aktuell informiert mit unseren Pushnews. Weiter unten können Sie sich in unseren Newsletter-Verteiler eintragen. Sie erhalten dann aktuelle Meldungen per E-Mail.

Anne Krischok (SPD) liest vor

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte/Lurup (23.11.2015, PM) · Am diesjährigen 12. bundesweiten Vorlesetag beteiligten sich über 100.000 Vorleserinnen und Vorleser im ganzen Land. Zahlreiche Prominente, Schauspieler und Politiker in ganz Deutschland haben an diesem Tag vor Schulklassen und Kindergartengruppen vorgelesen. So auch die Wahlkreisabgeordnete Anne Krischok (SPD), für die das mittlerweile eine liebgewordene Tradition ist. Sie besuchte wieder das Lese-Kultur-Café im Stadtteilhaus Lurup.

Helmut Schmidt und die Elbvororte

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte/Iserbrook (19.11.2015, Wolf Achim Wiegand) · Wegen seiner pragmatischen Wirtschafts- und Finanzpolitik hatte der 96jährig verstorbene Altkanzler großes Ansehen bei Unternehmern. Dennoch machte er sich mit ihnen nicht gemein. Vielmehr hatte Helmut Schmidt ein Herz vor allem für jene, die es nicht in die Elbvororte schafften. Das symbolisierte er auch nach außen durch das Tragen einer „proletarischen“ Elblotsen-Mütze. Dennoch hat Schmidt in den Elbvororten Spuren hinterlassen.

Elbvororte-Vereine freuen sich über 30.000 Euro

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (18.11.2015, PM/Markus Krohn) · Die Verbundenheit mit der Region macht die Hamburger Sparkasse jedes Jahr durch die Übergabe des Zweckertrages aus dem Haspa LotterieSparen deutlich. Rund 600 gemeinnützige Organisationen – von Kitas über Schul- und Sportvereine – bis zu Senioreneinrichtungen – erhalten insgesamt rund 2,7 Millionen Euro. „Das Haspa LotterieSparen ist ein schönes Beispiel dafür, wie man schon mit wenig Geld sich und anderen eine Freude machen und viel Gutes für Projekte vor der eigenen Haustür tun kann", sagt Jan-Erik Schuldt, Regionalleiter der Haspa für Blankenese-Rissen.

Vereine unterstützen Olympia-Bewerbung

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (19.11.2015, Joy Dahlgrün-Krall) · Am 29. November wird feststehen, ob sich Hamburg für die Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben wird. Spätestens seit dem 7. November haben alle stimmberechtigten 1,3 Millionen Hamburger die Unterlagen in ihrem Briefkasten. Mindestens 20 Prozent der Wahlberechtigten (entspricht 259.883) müssen mit „Ja“ stimmen, damit das Referendum angenommen wird. Der Hamburger Sportbund (HSB) hat bereits fleißig Vereinsarbeit geleistet, um Mitglieder von der Idee „Feuer und Flamme für Hamburg“ zu überzeugen. Im Hamburger Westen wurden in Vereinen Plakate aufgehängt, Informationsabende veranstaltet und eigene Aktionen gestartet.

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte (19.11.2015, Markus Krohn) · Die DorfStadt-Zeitung macht sich stark für den lokalen Einzelhandel und startet die Aktion „Wir kaufen HIER“. Kaufen Sie doch einfach Ihre Weihnachtsgeschenke beim Einzelhändler um die Ecke – bei Ihrem Nachbarn. Warum nicht lokal einkaufen – mit persönlicher Beratung, individuellem Service und einem guten Gewissen?

Integration der Flüchtlinge: Stadtteile einbinden

Diesen Artikel kommentieren

Elbvororte/Rissen (19.11.2015, Harris Tiddens) · Die Zuweisung der Flüchtlinge auf die jeweilige Stadtteile ist in Hamburg nicht transparent geregelt. Das braucht nicht so zu sein. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen wendet ein transparentes Verteilungsverfahren für ihre Städte und Gemeinden an. Ein hierauf aufsetzender, überparteilich festgelegter Verteilungsschlüssel mit den 104 Stadteile als Ziel würde in Hamburg nicht nur sehr viel Ärger vermeiden, sondern die Chancen der jetzigen Herausforderung viel besser nutzen.

Diesen Artikel kommentieren

Blankenese (16.11.2015, PM) · Lassen Sie sich Tag für Tag ein bisschen mehr einstimmen auf die Weihnachtszeit. Jeden Tag im Dezember öffnet sich für Sie ein Türchen im „Lebendigen Adventskalender Blankenese“, der von der BLANKENESE Interessen-Gemeinschaft e.V. organisiert wird. Hinter jeder „Tür“ verbirgt sich eine besondere weihnachtliche Aktion, die täglich vom 1. Dezember bis 23. Dezember 2015 von den Geschäften und Institutionen, wie z.B. der Freiwilligen Feuerwehr, vielen Einzelhändlern oder der Familienbildungsstätte organisiert wird.

Diesen Artikel kommentieren

Rissen/Elbvororte (16.11.2015, PM) · Seit Sonnabendmittag wird der 77-jährige Ernst Klaus Schmidt aus Altona vermisst. Schmidt verließ Sonnabend das Krankenhaus Rissen und wird seitdem vermisst. Er ist erkrankt und muss medizinisch versorgt werden.

Seite 25 von 37
Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen