Nachtflugverbot konsequent durchsetzen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Dr. Matthias Bartke ist SPD-Bundestagsabgeordneter für den Hamburger Westen Dr. Matthias Bartke ist SPD-Bundestagsabgeordneter für den Hamburger Westen Foto: Marco Urban / www.marco-urban.de
Elbvororte (27. Februar 2018, PM) · Der Altonaer Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Bartke (SPD) begrüßt die Initiative der Fluglärmschutzbeauftragten, nun endlich Gewinnabschöpfungen bei Fluggesellschaften im Falle von Nachtstarts vorzunehmen. Matthias Bartke: „Wenn Airlines sich nicht an das Nachtflugverbot halten, so muss dies deutliche Konsequenzen haben. Es ist daher richtig, über die Bußgeldzahlungen hinaus auch die Gewinne abzuschöpfen. Es darf sich nicht lohnen, gegen das Nachtflugverbot zu verstoßen!

Hintergrund: Die Stadtteile des Hamburger Westens sind bei Weststarts ganz besonders vom Fluglärm betroffen. Im vergangenen Jahr wurde über tausend Mal gegen das Nachtflugverbot auf dem Hamburger Flughafen verstoßen. Dr. Matthias Bartke ist seit 2013 Wahlkreisabgeordneter für Altona und die Elbvororte. Bartke ist Mitglied des neuen überfraktionellen Parlamentskreises „Fluglärm“.

www.matthias-bartke.de

Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen