Menu

Abiturienten »stürmen« FH Wedel

Hunderte Interessenten informierten sich über die verschiedenen Studiengänge an der Fachhochschule Wedel
Hunderte Interessenten informierten sich über die verschiedenen Studiengänge an der Fachhochschule Wedel Foto: PR
Wedel/Elbvororte (1. März 2017, PM) · Hunderte Studieninteressierte und Familien nutzten vergangenen Sonnabend den Tag der offenen Tür, um Einblicke in den Studienbetrieb der Fachhochschule Wedel zu gewinnen. Den Besuchern bot sich ein abwechslungsreiches Programm aus Informationen zum Studienangebot, Mitmach-Aktionen in den Laboren und Gesprächsrunden mit persönlicher Note wie dem Alumni Talk.
Die Anzahl der Besucher war im Vergleich zu den Vorjahren spürbar gestiegen und das Ergebnis einer Blitzumfrage zeichnete ein positives Bild. Über 93 Prozent der mehr als 200 Teilnehmer an der Blitzumfrage gaben an, einen positiven Tag der offenen Tür erlebt zu haben. Auch ist eine zunehmend überregionale Bedeutung der FH Wedel messbar. So kamen Besucher von Sylt, aus Greifswald und sogar  aus Köln in die Feldstraße 143.
Die zumeist kurz vor dem Abitur stehenden Schülerinnen und Schüler informierten sich zu den Möglichkeiten des Bachelor-Studiums. Insbesondere die verschiedenen Studienrichtungen der Informatik, darunter auch die neueren Studiengänge wie Computer Games Technology und E- Commerce, wurden stark nachgefragt. In Wedel werden elf Bachelor- und sechs Master- Studiengänge sowohl in Vollzeit, in Teilzeit und im dualen Studium angeboten.

Vorzeigbare Ergebnisse aus dem ersten Semester Smart Technology
Zum Tag der offenen Tür war erstmals das SmartLab für externe Besucher zugänglich. Mit dem Start des Bachelor-Studiengangs Smart Technology im Oktober 2016 hatte die Hochschule Wedel für ihre Studierenden dieses Tüftlerlabor eingerichtet. Das SmartLab ist eine Werkstatt  für die Prototypenentwicklung. Studierende entwickeln hier intelligente Geräte von morgen. In kürzester Zeit können aus einem virtuellen Entwurf eines einfachen Gadgets oder auch einer visionären Idee für das Smart Home durch den Einsatz von Laserschneidern und 3D-Druckern greifbare Prototypen entstehen. So präsentierte eine Gruppe von Studierenden des ersten Semesters ihre Projekte wie etwa verschiedene Roboter-Spinnen.

Hochschulsport an Bord
Für kurzweilige Unterhaltung sorgte das spielerische Angebot des Hochschulsports. Der Hochschulsport Wedel-PTL Bund e. V. lud unter anderem zum Torwandschießen, Kickern und Badminton ein. „Der sportliche Ausgleich darf im Studium einfach nicht fehlen“, sagte die Vorsitzende des Vereins und Studierende der Wirtschaftsinformatik Jacqueline Thöns. „Wir machen uns mit Sportarten wie Badminton, Volleyball und Segeln ehrenamtlich stark für ein eigenes Sportangebot für Studierende der FH Wedel. Dies fördert das Miteinander und die allgemeine Fitness und bringt vor allem viel Spaß.

Im persönlichen Gespräch
Ein Merkmal des Studiums an der Fachhochschule Wedel ist das persönliche Umfeld. Zum Tag der offenen Tür sind alle Professoren und Dozenten vor Ort, um Studieninteressierte persönlich zu beraten. In diesem Jahr wurde darüber hinaus erstmals auch ehemaligen Studierenden ein Podium geboten. Im Alumni Talk berichteten Absolventinnen und Absolventen der Hochschule von ihrem Berufseinstieg, dem Nutzen ihres Studiums in Wedel und ihrer darauf aufbauenden beruflichen Entwicklung. So hatten die Besucher des Informationstages die Chance, die Studienmöglichkeiten in Wedel aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen.

Die Fachhochschule Wedel
Die Fachhochschule Wedel gehört zu den wenigen privaten, gemeinnützigen Fachhochschulen in Deutschland. Träger der staatlich anerkannten Fachhochschule ist eine gemeinnützige GmbH, die sich durch Studiengebühren, eine Landeszuwendung und Drittmittel finanziert. Die FH Wedel bietet ihren rund
1.300 Studierenden elf Bachelor- und sechs Master-Studiengänge in der Informatik und den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an. Der Campus liegt vor den Toren Hamburgs in Wedel.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!