Menu

Jost Deitmar ist „Hotelier des Jahres“

Jost Deitmar vor dem Eingang zum Hotel Louis C. Jacob
Jost Deitmar vor dem Eingang zum Hotel Louis C. Jacob Foto: PR
Nienstedten (18.10.2016, PM) · Große Freude im Louis C. Jacob an der Elbchaussee: Am gestrigen Montag wurde der Geschäftsführende Direktor Jost Deitmar vom Gastro-Magazin Rolling Pin bei einer festlichen Gala im Hotel Adlon in Berlin als „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet.
In seiner Dankesrede hob Jost Deitmar hervor, dass es sich bei der Auszeichnung um eine Teamleistung handle: „Ich nehme diesen tollen Preis stellvertretend für alle 143 Jacobiner entgegen, die mit viel Engagement und Lebensfreude jeden Tag unsere Gäste glücklich machen.“ Besonders hob er hier Küchenchef Thomas Martin hervor, mit dem er gemeinsam seit fast 20 Jahren die Geschicke im „Jacob“ lenkt.   
Bereits zum sechsten Mal wurden mit den Rolling Pin-Awards die Pioniere und Vordenker der Gastronomie und Hotellerie in insgesamt 15 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. In dem Voting-Verfahren stimmten 9.500 Mitarbeiter der deutschen Gastronomie und Hotellerie über ihre Favoriten ab. Anschließend fällte eine Fachjury die finale Entscheidung, welcher der drei Finalisten in der jeweiligen Kategorie mit dem Rolling Pin-Award geehrt wird.
Bereits seit über 19 Jahren führt der geborene Emsdettener Jost Deitmar die Geschäfte im Louis C. Jacob. Er fällt  somit in den kleinen Zirkel der dienstältesten Direktoren in der Luxushotellerie. Gründliche Erfahrungen in der Praxis verbunden mit akademischem Feinschliff u.a. an der Cornell University in New York sind die besten Voraussetzungen, um ein Hotel von der Klasse des Hotel Louis C. Jacob zu leiten. Beides fanden die Hoteleigner in Jost Deitmar vereint und betrauten ihn 1997 mit der Geschäftsleitung. Seitdem setzt der 54-jährige die Maßstäbe in dem Luxushotel an der Elbchaussee. Der gebürtige Münsterländer wurde am Celler Fürstenhof zum Hotelkaufmann ausgebildet. Seine internationalen Erfahrungen holte er sich in der Schweiz und im Londoner Savoy Hotel. Von dort kehrte er nach Celle zurück und leitete von 1991 bis 1996 den Fürstenhof und die Celler Residenz-Hotels. Von 1996 bis 1997 war er als Hotelconsultant Partner der Beratungsgesellschaft Hotelrat Brühl & Co.
Bis heute, 225 Jahre nach seiner Gründung, ist das Hotel Louis C. Jacob eine der ersten Adressen in Hamburg – für auswärtige Gäste ebenso wie für Einheimische. Unter Hoteldirektor Jost Deitmar verkörpert das 5-Sterne-Haus zeitgemäße hanseatische Gelassenheit direkt an der Elbchaussee, mit weitem Blick über die Elbe und ins Grüne. 143 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Gäste in den 85 mit Originalgemälden dekorierten Zimmern und Suiten rundum wohl fühlen. Jacobs Restaurant verkörpert unter Küchenchef Thomas Martin Sterneküche mit Fokus auf das Wesentliche. Mit seinen Sälen und Salons sowie der berühmten, von dem Impressionisten Max Liebemann verewigten Lindenterrasse, ist das „Jacob“ auch ein bevorzugter Ort für private Feiern und Tagungen. Seit kurzem steht den Gästen außerdem eine liebevoll restaurierte historische Barkasse zur Verfügung. Eingebunden bei The Leading Hotels of the World und in die Reihe weiterer besonderer Hotels unter dem Dach der Deutschen Hotel & Resort Holding hat sich das Hamburger Traditionshotel in der letzten Zeit für einen breiteren Kreis anspruchsvoller Gäste geöffnet und dabei sein besonderes Flair bewahrt.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Redaktion
redaktion@dorfstadt.de
termine@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Anzeigen/Media
media@dorfstadt.de
Tel.: (0 40) 87 08 01 60

Leser-Brief Abo

Jederzeit informiert: abonnieren Sie hier unsere Elbvororte-News!