Überfall auf Iserbrooker Kiosk

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Diesen Artikel kommentieren
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe! Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe! Foto: DerPaparazzo/Fotolia.de
Iserbrook (7. April 2017, PM/MK) · Gestern nachmittag wurde der Kiosk am Schenefelder Holt in Iserbrook überfallen. Die Polizei fahndet derzeit nach dem unbekannten Täter. Der Täter betrat maskiert den Kiosk, bedrohte den 50-Jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Nachdem der Angestellte 140 Euro übergeben hatte, flüchtete der Täter den Schenefelder Holt entlang in Richtung der dortigen Kehre. Der 50-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.
Eine Sofortfahndung mit zehn Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber "Libelle 2" führte nicht zur Festnahme des Täters. Der Täter wir wie folgt beschrieben: 1,75 m bis 1,85 m groß, max. 25 Jahre alt, schlanke Figur. Bei dem Überfall trug er ein dunkles Kapuzenoberteil, eine schwarze Jogginghose und sprach akzentfrei Deutsch. Er war mit einer weißen Maske maskiert und führte eine schwarze Schusswaffe bei sich. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 40) 4286-56789 bei der Polizei zu melden.
Ihr Kommentar ...
Abbrechen
Sie sind Gast
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar ... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreiben Sie einen ersten Kommentar.

Skyscraper Thode
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen